Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Glossener Feldbahnverein weiht neue Halle ein
Region Oschatz Glossener Feldbahnverein weiht neue Halle ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 20.05.2019
Endlich konnten die Mitglieder des Feldbahnvereins Glossen eine neue Halle zum Unterstellen von Loks und Wagen einweihen. SPD-Landtagsabgeordneter Volkmar Winkler (3.v.r.) schaute vorbei. Er ist Ehrenmitglied, half er doch in den 1990er Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Sornzig-Ablaß den Feldbahnfreunden bei ihrer Vereinsgründung und dass das ehemalige Steinbruchareal unter Denkmalschutz gestellt wurde.
Endlich konnten die Mitglieder des Feldbahnvereins Glossen eine neue Halle zum Unterstellen von Loks und Wagen einweihen. SPD-Landtagsabgeordneter Volkmar Winkler (3.v.r.) schaute vorbei. Er ist Ehrenmitglied, half er doch in den 1990er Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Sornzig-Ablaß den Feldbahnfreunden bei ihrer Vereinsgründung und dass das ehemalige Steinbruchareal unter Denkmalschutz gestellt wurde. Quelle: Bärbel Schumann
Anzeige
Glossen

Ihr Projekt Fahrzeughalle beschäftigte die 17 Mitglieder des Vereins Feldbahnschauanlage Glossen schon seit Jahren. „2015 wurde es endlich konkret. Durch einen Zufall wurden wir auf eine zum Abriss stehende Halle nahe Berlins aufmerksam gemacht, die es lohnte, abzubauen“, blickte der Vorsitzende des Glossener Feldbahnvereins Matthias Richter zur Einweihungsparty am Sonnabend mit Unterstützern und Sponsorenfirmen aus nah und fern in Glossen zurück. Ohne die wäre das Vorhaben nicht möglich gewesen.

Unzählige Stunden der Mitglieder

Aber auch nicht ohne die Mitglieder selbst, die in unzähligen Stunden Aufbauarbeit leisteten. Immer wieder habe es Bedenken gegeben, ob das Vorhaben zu schaffen sein. Aber dann waren da immer wieder Lichtblicke mit Unterstützern, die unkonventionell halfen. Die neue Halle wird zum Unterstellen von Loks und Wagen der Feldbahn benötigt. Denn die Fahrzeugsammlung wachse. Schon bald auch um einen überdachten Personenwagen, dessen Grundgerüst in der Maschinenbaufirma des Schlebeners Gunter Heinze entstand und auch den SPD-Landtagsabgeordneten Volkmar Winkler (3.v.r.) und Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wähler) interessierte. Winkler ist Ehrenmitglied im Verein. „In den 1990er Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Sornzig-Ablaß hast Du an uns Feldbahnfreunde geglaubt, bei der Vereinsgründung und beim unter Denkmalschutzstellen des ehemaligen Steinbruchareals geholfen“, würdigte Richter und erinnerte an die Anfänge der Feldbahnschauanlage, die zugleich Bestandteil der Bahnerlebniswelt Glossen-Mügeln ist.

Von Bärbel Schumann