Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Italienische Eis-Brüder in Oschatz wieder vereint?
Region Oschatz Italienische Eis-Brüder in Oschatz wieder vereint?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.01.2020
Das Eiscafé Florenz in Oschatz hat derzeit noch Winterpause. Quelle: Foto: Frank Hörügel
Oschatz

Wenn Lucio Foscaro im Februar sein Eiscafé Florenz in der Seminarstraße 1 (Ecke am Neumarkt) nach der Winterpause wieder aufschließt, dann könnte er familiäre Verstärkung bekommen. Sein Bruder Giancarlo, der bisher an der Ecke Hauptstraße/Pausitzer Straße in der Nachbarstadt Riesa ebenfalls ein Eiscafé namens Florenz betrieben hat, beendet sein geschäftliches Engagement in der Elbestadt.

Riesaer Eiscafé schließt nach 23 Jahren

Nach einem Bericht der Sächsischen Zeitung (SZ) wird das Riesaer „Florenz“ in diesem Frühjahr nicht wieder aufmachen. Der Inhaber Giancarlo Foscaro, der das Café in Riesa vor 23 Jahren eröffnet hat, nennt als Gründe für seinen Entschluss sinkenden Umsatz, relativ hohe Miete und eine zunehmende Bürokratie. Gegenüber der SZ sagte der 58-Jährige, dass er sich im Moment nach einer neuen Tätigkeit umschaue. Eventuell werde er künftig im Oschatzer Eiscafé arbeiten, das sein Bruder betreibt.

Oschatz: Lucio Foscaro und Charlotte Winkler vom Eiscafé Florenz Quelle: Oschatzer Allgemeine

Giancarlo Foscaro ist die Oschatzer Immobilie bestens vertraut. Nach einem OAZ-Bericht vom August 2001 hatten die Brüder Giancarlo und Lucio das Haus in der Seminarstraße 1 zusammen gekauft. Bis zur Eröffnung des „Florenz“ in Oschatz am 14. Juli 2002 betrieben die Brüder gemeinsam das Riesaer Eiscafé.

Von Frank Hörügel

Erstmals vertreten im neu gewählten Sächsischen Landtag gleich drei Abgeordnete die Interessen der Wähler im Wahlkreis Torgau-Oschatz – bis zum Urnengang am 1. September 2019 waren es nur zwei. Was wollen Christiane Schenderlein (CDU), Volkmar Winkler (SPD) und Gudrun Petzold (AfD) für ihre Wähler tun?

22.01.2020

Geschickt werfen, weit springen, schnell rennen – das mussten am Mittwoch die Cavertitzer Grundschüler. Die Mädchen und Jungen konnten gleich mehrfach ihr Können testen.

22.01.2020
Delitzsch Neujahrsempfang Nordsachsen Motto: „Digitalisierung. Lernen“

Eine Ausstellung, eine Bigband, eine Festrede, ein Kabarett, ein Buffet – fertig war der ziemlich perfekte Neujahrsempfang des Landkreises Nordsachsen, der den 200 geladenen Gästen ordentliche Unterhaltung bot.

22.01.2020