Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Kampagnen, Audienzen und historische Porträts
Region Oschatz Kampagnen, Audienzen und historische Porträts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 31.08.2019
Papst Franziskus Quelle: dpa
Region Oschatz

Politiker messen wir an Worten, Bauern an Taten. Genau wie Politiker fahren Bauern Kampagnen, nur ist im Getreidespeicher Erfolg und Misserfolg meist schneller sichtbar als im Parlament. Und während bei manchem Volksvertreter Hopfen und Malz verloren scheint, setzt die Agrargenossenschaft Naundorf/Niedergoseln auf den Anbau des Hopfens, exportiert ihn weltweit oder braut damit für ihre Pächter selbst schon mal ein Märzen, konnten wir jetzt lesen.

Einen ähnlich großen Aufwand zur Imagepflege betreibt die Agrargenossenschaft Altoschatz/Merkwitz. Mit seinen drei Bienenvölkern macht Vorstandsvorsitzender Udo Morstein zwar keinen Umsatz, die Investition ist es ihm allerdings wert, den süßen Honig zu verschenken – und damit Vertrauen zu gewinnen. Die eigene Imkerei ist also kein Nullsummenspiel.

Höhere Summen als erwartet verkündete der Leipziger Architekt Lars Pabst jüngst im Oschatzer Stadtrat für den Umbau des Bahnhofes. Das ist zwar nicht erfreulich, aber insofern bemerkenswert, als das nicht jede Stadt einen solchen Besuch von sich behaupten kann. Für eine Audienz beim Papst würden manche viel geben, in Oschatz kommt dagegen der Pabst zu einer Audienz beim Oberbürgermeister. Kontakt zum Stellvertreter Gottes auf Erden können Gläubige übrigens auch per E-Mail herstellen. Die Adresse dafür lautet folgerichtig: urbi@orbi.

Mailverkehr gab es zu Zeiten der Stasi und erst recht während des Wirkens des Oschatzer Familie Gadegast noch nicht. Im Stadt- und Waagenmuseum kann man jetzt Exponate aus beiden Epochen beobachten. Nachdem sowohl Porträts der Familie Gadegast als auch das Schild der Stasi-Kreisdienststelle in Oschatz eher zufällig den Weg zu Museumsleiterin Dana Bach fanden, ruft sie die Oschatzer auf, daran anzuknüpfen: Gesucht werden Fotos, die ehemalige Oschatzer Stasi-Spitzel im Porträt zeigen, um die derzeit laufende Sonderausstellung zu bereichern.

Von Christian Kunze

Für das vorgesehene Wohngebiet „Schlossblick“ in Wermsdorf gibt es schon Interessenten. Dabei hat der Gemeinderat erst die Aufstellung eines Bebauungsplanes beschlossen.

31.08.2019

Zum Auftakt des Festes gab es gleich einen Sieg der Bornaer Tischtennisspieler – Geburtstagsgeschenk zum 70. Bestehen des Vereins. An diesem Wochenende wird gefeiert – für jeden ist etwas dabei.

31.08.2019

Rotkäppchen, Dracula oder Wolverine heißen die Tomatensorten, die im Garten von Mandy Jäckel in Werdau im Nordosten Nordsachsens wachsen, und die mit normalen Supermarkt-Tomaten oft wenig zu tun haben. Insgesamt sind es 89 Sorten! Das Interesse der jungen Frau für das Hobby wurde übrigens geweckt, als sie erfuhr, dass es sich bei vielen Tomatensorten um „verbotenes Gemüse“ handelt.

31.08.2019