Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Lydia Senf gehört zu Sachsens besten Floristen
Region Oschatz Lydia Senf gehört zu Sachsens besten Floristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 10.05.2019
Floristin Lydia Senf - hier vor dem Ladengeschäft in der Oschatzer Rosmarinpassage - gehört zu den besten ihres Fachs in Sachsen. Quelle: Jana Brechlin
Oschatz

Schon als Siebenjährige hat sie im elterlichen Geschäft kleine Sträuße gebastelt, heute gehört sie zu den besten Floristen in Sachsen: Lydia Senf vom gleichnamigen Blumengeschäft stellt ihr Können gern bei Wettbewerben und Messen unter Beweis – zuletzt bei der Sächsischen Landesmeisterschaft der Floristen in Dresden.

Zeigen, was man kann

Dort kam die 27-Jährige beim Straußwettbewerb unter die besten Zehn. „Ich habe schon in der Lehre gerne an Wettkämpfen teilgenommen“, sagt Lydia Senf dazu. Ihre Motivation dabei? „Ich will zeigen, was ich kann.“ Außerdem lerne man dabei immer auch von anderen, könne sich etwas abschauen und sich weiter entwickeln.

Mit diesem Strauß kam Lydia Senf beim Wettbewerb in Dresden auf den 5. Platz. Quelle: Jochen Schmidt

Dass sie einmal in den elterlichen Betrieb in Voigtshain, im Lossatal, einsteigen würde, daran hatte die junge Frau keinen Zweifel. „Ich bin da richtig reingewachsen und war immer umgeben von Blumen und Pflanzen“, beschreibt sie. Die Arbeit mache ihr jeden Tag Freude und biete viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren. Ein großer Schritt nach vorn sei ihre Meisterschule gewesen, die sie in Gelsenkirchen absolvierte und mit „sehr gut“ abschloss. „Die Floristik entwickelt sich weiter und wenn Kunden für Neues offen sind, kann man wirklich eine große Vielfalt bieten“, sagt sie. Sie selbst mag es natürlich. „So habe ich auch meinen Strauß für den Wettbewerb in Dresden gestaltet: Mit vielen Gräsern und zarten Blüten wie Anemonen.“

Klassiker geht immer

In der Filiale in der Oschatzer Rosmarinstrauße bindet Lydia Senf täglich neue Sträuße und bietet auch Klassiker wie Orchideen an. „Wer nicht weiß, was er schenken soll, liegt damit immer richtig. Die Pflanze sieht sehr edel aus und ist pflegeleicht“, sagt sie.

Von Jana Brechlin

Ein dreister Diebstahl ereignete sich auf einem Pendler-Parkplatz an der Autobahn 14 nahe Wermsdorf. Dort erlebte ein Auto-Besitzer eine böse Überraschung...

10.05.2019

Hilft es, vom eigenen Leben zu erzählen, um anderen Mut zu machen? Zumal, wenn es um eine schwere Erkrankung wie Krebs geht? Antwort auf diese Frage möchte eine Lesung geben, die am 22. Mai im Kloster Sornzig stattfindet.

10.05.2019

Die Kinder im Wellerswalder Kindergarten bitten zu Tisch. Was sie in ihrer neuen Matschküche zaubern, ist vermutlich nicht leicht verdaulich. Dafür haben die Kleinen dank Material- und Zeitspenden der Großen irren Spaß.

10.05.2019