Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mann in Oschatz mit zwei Messerstichen schwer verletzt
Region Oschatz Mann in Oschatz mit zwei Messerstichen schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 12.01.2020
Polizei- und Rettungsdiensteinsatz nach Messerstecherei in Oschatz. Quelle: Frank Hörügel
Oschatz

Mit zwei Messerstichen ist am Sonnabend ein Mann in einem Wohnblock in der Karl-Liebknecht-Straße in Oschatz schwer verletzt worden. Polizei und Rettungsdienst mit Notarzt wurden um 12.45 Uhr zur Hilfe gerufen. Das Opfer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig wurden dem Mann die Verletzungen von einer Frau zugefügt. Es habe sich um eine häusliche Auseinandersetzung gehandelt. Nach dem Stand von Sonnabendnachmittag gingen die Beamten – die vor Ort in der Wohnung im Erdgeschoss ermittelten – davon aus, dass die Stichverletzungen nicht lebensbedrohlich waren.

Opfer nicht in Lebensgefahr

Das sollte sich auf Anfrage am Sonntagnachmittag bestätigen. Der Mann befinde sich nicht in Lebensgefahr, es gehe ihm den Umständen entsprechend gut. Zum Alter des Opfers und der Täterin konnte die Polizei auch am Sonntag noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauern an.

Von Frank Hörügel

Achtung, Satire! - Die richtigen Worte finden

Es ist nicht immer einfach, die richtigen Worte zu finden – das gilt nicht nur für Neujahrsreden. In Oschatz musste dafür dieses Jahr Stephen King bemüht werden. Es gibt bessere Stichwortgeber als ihn – aber auch deutlich schlechtere.

11.01.2020
Von Ionischen Meer nach Oschatz - Nico und sein „Santorini“

Seit knapp 20 Jahren bewirtet Nico im „Santorini“ hungrige Gäste. Mit der OAZ hat er über seine griechische Heimat, den Weg in ein neues Leben und seine Oschatzer Erfolgsgeschichte gesprochen.

11.01.2020
Wermsdorfs Bürgermeister: - „Knappes Bauland ist ein echtes Dilemma“

Wermsdorfs Bürgermeister Matthias Müller hat für 2020 viel vor. Was gebaut werden soll und welche Wünsche noch offen sind, darüber spricht er im Interview.

10.01.2020