Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mügelner Ofenkachelwerk Ruka feiert 125-jähriges Bestehen
Region Oschatz Mügelner Ofenkachelwerk Ruka feiert 125-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 13.05.2019
Mügeln

 Zwei Mal innerhalb von 15 Jahren musste der Ofenkachelhersteller Ruka Insolvenz anmelden, zuletzt Ende Februar 2018. Im vergangenen Sommer übernahm die österreichische Firma Hafnertec den Geschäftsbetrieb. Deshalb gingen in Mügeln die Lichter auch nicht aus, sondern man konnte am Freitag das 125-jährige Bestehen der Firma Ruca feiern.

Hafnertec-Geschäftsführer Markus Bicker verglich in seiner Festrede die Mügelner Firma mit einer Pflanze, die Samen, Licht und Wärme benötige. Stattdessen sei sie bei der ersten Insolvenz abgeschnitten worden und bei der zweiten habe man noch mit einem Hammer draufgeschlagen.

Dank an Kundschaft

Dafür, dass sie dennoch am Leben sei und sich entwickle, dankte er den Gästen der Festveranstaltung, zu der Hafnertec viele Kunden eingeladen hatte. „Sie haben der Ruka über viele Jahre und auch während der Insolvenz die Treue gehalten“, betonte Markus Bicker. Wegen ihres Engagements für die Pflanze Ruka bekamen sie Samen mit auf den Heimweg.

Die neuen Eigentümer hatten im Festzelt mehrere moderne Öfen aufgebaut, die sämtlichen Normen des Emissionsschutzes entsprechen. „Es gibt kein besseres Produkt, um so einen Ofen zu verkleiden“, betonte der Geschäftsführer mit Blick auf die Ofenkachel. Zudem glaube er, dass Holzfeuer ein altes Grundbedürfnis der Menschheit stillen, so dass weder der Ofen noch die dazu gehörende Kachel je überflüssig würden.

Sein Vater Leopold Bicker, der die Firma Hafnertec vor 22 Jahren gegründet hatte, stellte dem Fachpublikum im Festzelt vor, welche Entwicklungsschritte der Ofenbauer in dieser Zeit gegangen ist. Seiner Präsentation stellte er ein Ziel voran: „Wir wollen den Kachelofen zu einem Must-have (Musst du haben, d. Red. ) machen.“

Öfen für mehrere Zimmer

Sein Ziel sei es von Anfang an gewesen, Öfen zu bauen, mit denen man mehr als nur ein oder zwei Zimmer beheizen könne. Sollen sie tatsächlich Hauptheizung in einer Wohnung oder einem Haus werden, dann müssten sie in punkto Emissionen jene Werte einhalten, die für moderne Kesselanlagen gelten. Das sei bei den neuesten Entwicklungen der Hafnertec der Fall – egal ob man darin Holzpellets oder Langholz verbrenne.

Auch Zubehör wird geliefert

Schon lange sei es Anspruch der Firma, neben der reinen Ofentechnik auch das Zubehör zu liefern: die Regelung ebenso wie die Speichermasse, die Verkleidung und den temperaturbeständigen Mörtel. Als Bonbon stellte Leopold Bicker am Ende seiner Produktpräsentation zwischen den modernen, teils tatsächlich befeuerten Öfen eine neu entwickelte Ofenkachel mit Lederoptik vor, die bei den geladenen Ofenbauern auf großes Interesse stieß.

Gleiches galt für die Rundgänge. Die Besucher konnten sich im Formenbau, der Masseaufbereitung, der Gießerei und der Glasiererei informieren, welche Arbeitsschritte erforderlich sind, bis die Ofenkeramik an die Kundschaft ausgeliefert wird.

Von Axel Kaminski

Zum zehnten Mal lud die Wählergemeinschaft Heidestadt Dahlen am Muttertag zum Kaffeetrinken an den Schwanenteich ein. Die Besucher hatten bei über 20 Sorten Kuchen und Torte die Qual der Wahl, bekamen dazu Akrobatik und Blasmusik geboten.

13.05.2019

Der Trödelmarkt, den die Mitarbeiter des Oschatzer Stadt- und Wagenmuseums seit Jahren organisieren, lockt hunderte Neugierige in die Innenstadt. Die schlechte Wetterprognose verursachte zwar Händlerabsagen, dennoch kamen 95. Sie lockten seit dem frühen Morgen viele Besucher an.

12.05.2019
Oschatz Bürgerinitiative hört nicht auf – Erster Treff mit Planern - Radeln für einen Radweg an der S 31

Seit Jahren fordern Bürger nach dem Ausbau des Autobahnzubringers S 31 den Bau eines Radweges entlang der Straße. Immer wieder machen sie mit Aktionen auf ihre Forderung aufmerksam. Einen ersten Schritt ist man nun weitergekommen: Planer saßen mit Vertretern, Anwohnern und Bürgermeistern erstmals an einem Tisch.

12.05.2019