Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Mügeln: Das sagen die erfolgreichsten Kandidaten über die Wahl
Region Oschatz Mügeln: Das sagen die erfolgreichsten Kandidaten über die Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 31.05.2019
Neue Machtverhältnisse im Rathaus: Nun ist klar, wer hier in Mügeln als Stadtrat einziehen wird. Quelle: Sven Bartsch
Mügeln

Am 26.Mai haben knapp 3000 Mügelner ihre drei Kreuze auf dem Wahlzettel gesetzt. 8 238 Stimmen haben sie so in Mügeln auf die Bewerberinnen und Bewerber um einen Stadtratssitz verteilt. Das Ergebnis sehen Sie hier:

Die Freien Wähler haben die meisten Prozentpunkte

Die Freien Wähler sind mit 20,4 Prozent der Stimmen stärkste Kraft. Hans-Jürgen Höhme konnte dabei die meisten Stimmen unter sich vereinen: „Das liegt bestimmt auch daran, dass die Leute mich kennen“, sagt er. „Ich bin ja schon seit über 30 Jahren im Stadtrat tätig“. Vier Sitze haben Höhme und seine Mitstreiter errungen, ebenso viele wie die AfD – und einen weniger als in der letzten Periode: „Dass wir verloren haben, ist natürlich traurig. Ich bin von dem Ergebnis bei uns hier in Mügeln ganz schön überrascht.“ Mit Hinblick auf die Zusammenarbeit mit der AfD ist Höhme sachlich: „Wir müssen auf uns zukommen lassen, wie konstruktiv die Zusammenarbeit sein kann. Im Kleinen, der Kommunalpolitik, ist das ja vielleicht möglich.“

Alternative für Deutschland zieht als zweitstärkste Kraft ein

Die Alternative für Deutschland ist erstmals in den Mügelner Stadtrat eingezogen. Mit 18,9 Prozent der Stimmen ist sie zweitstärkste Kraft geworden: „Vom Wahlergebnis war ich schon überrascht. Ich bin der erste Kandidat überhaupt, der über 1000 Stimmen hinter sich hat“, berichtet Rico Winterlich, 1034 Stimmen hat er in Mügeln bekommen. Auch Winterlich glaubt, dass vor allem Personen und weniger Parteien gewählt werden. „Ich denke, der Erfolg liegt daran, dass mich und meine Firma hier einfach viele kennen. Ich habe den Leuten auch gesagt, dass es bestimmte Aktionen mit mir nicht geben wird – allgemeiner politischer Frust kommt vielleicht hinzu“ fügt er noch hinzu. Rico Winterlich will sich nun als stellvertretenden Bürgermeister ins Spiel bringen. Die AfD zieht, ebenso wie die freien Wähler, mit vier Leuten in den Stadtrat ein.

Diese Kandidatinnen und Kandidaten wurden von Mügeln in den Stadtrat gewählt

SPD verliert Punkte und Kandidaten

Die SPD verliert in Mügeln an Boden, wenn auch nicht so dramatisch wie auf Bundesebene. 2014 holten die Sozialdemokraten noch 22,2 Prozent und damit vier Sitze im Stadtrat. Diesmal sind es immerhin noch 18 Prozent, einen Sitz verliert die SPD. Spitzenkandidatin Bärbel Hübner kommt auf 531 Stimmen. Ortsverbandschef Roman Becker verweist auf die geschrumpfte Mannschaft im Wahlkampf: Im Vergleich zu 2014 standen dieses Jahr sechs Kandidaten weniger auf der SPD-Liste. „Dass wir mit weniger Leuten trotzdem noch 18 Prozent geholt haben, ist relativ gut“, bilanziert er. Mit Blick auf die neu in den Stadtrat gerückten AfD-Bewerber sagt Becker: „Kommunalwahlen sind normalerweise Personenwahlen. Hier wurden allerdings Themen vermengt, die nicht auf die kommunale Ebene gehören.“

CDU hat zweitstärkste Kandidatin

Die CDU, ehemals stärkste Kraft in Mügeln, kommt auf 15,2 Prozent und büßt zwei Sitze ein. Mit 600 Stimmen steht Stefanie Schwaiger – hinter Rico Winterlich – an zweiter Stelle des Personen-Rankings. Ausgelassen feiern aber kann sie das nicht: „Ich bin schon enttäuscht, so ein Ergebnis hätte ich nicht erwartet,“ sagt sie im Hinblick auf den Einzug der AfD an der politisch rechten Seite. „Dennoch ist die Wahl ein demokratischer Akt und die Leute, die nun im Stadtrat sitzen, politisch legitimiert. Wir werden sehen, wie gut wir mit ihnen zusammen arbeiten können.“ Der Protestwille sei diesmal stärker als die Überzeugungskraft einzelner Personen, vermutet Schwaiger.

Der SV Mügeln-Ablaß gehört zu den Gewinnern

„Ich bin zufrieden mit meinem Ergebnis“ resümiert dagegen Mathias Keilwagen vom Sportverein Mügeln-Ablaß. Anders als die konventionellen Parteien konnte der Sportverein mit 11,6 Prozent der Stimmen im Stadtrat Mügeln wachsen und gewinnt einen zweiten Sitz dazu. Spitzenkandidat war Mathias Keilwagen nicht, mit 300 Stimmen steht er trotzdem auf Platz eins. „Wir möchten uns vor allem um die sportlichen Bereiche kümmern“, kündigt er an. „Den Sportvereinen muss mehr unter die Arme gegriffen werden.“

Die Linke: Von zwei Sitzen auf einen

„Es ist enttäuschend“, sagt Andreas Sachse, Chef des Ortsverbandes Collm-Döllnitz zu den 6,6 Prozent der Linken in Mügeln. „Der Einzug der AfD ist kein erfreuliches Ereignis, aber wir müssen das akzeptieren.“ Einen Sitz hat seine Partei verloren, die langjährige Stadträtin Regina Daate wird dagegen weiterhin im Stadtrat vertreten sein. Der jüngste Kandidat dieser Wahl, der 19-jährige Kevin Höschler, hat den Einzug in den Stadtrat verpasst.

FDP behält ihren Sitz

Die FDP bekommt 6,1 Prozent der Mügelner Stimmen und behält damit ihren Sitz. Altbürgermeister Gotthard Deuse hat mit 244 Stimmen den Einzug geschafft, obwohl er nicht FDP-Spitzenkandidat war. „Natürlich hat das damit zu tun, dass ich 25 Jahre Bürgermeister in dieser Stadt war“, sagt er und bedauert: „Ich hätte gerne ein paar Jüngere von uns im Stadtrat gesehen“. Was die Zusammenarbeit mit der AfD betrifft, bleibt Gotthard Deuse vorsichtig. „Es ist schwierig, aber ich möchte mich nicht im Vorhinein festfahren“. Wichtig sei, sagt er, dass niemand den auf dem Rathaus verewigten Grundsatz der Stadt Mügeln vergesse: „Suchet der Stadt Bestes“.

Von Anna Flora Schade

Konzerte, Kino, Kabarett – das ist eine Seite der Kultur. Theater in seinen verschiedenen Formen eine andere. Im Schlosspark Lampertswalde kann man sich jetzt wieder von der Vielfalt dessen überzeugen – bei der monatlichen Dämmerungskultur.

30.05.2019

Nach der Kommunalwahl in Wermsdorf ziehen die Parteien und eine Wählervereinigung Bilanz. Dabei ist von einer Überraschung und auch von einem Frustbonus die Rede.

29.05.2019
Oschatz Eltern ziehen ein Jungtier auf - Storch in Luppa ist ein Einzelkind

Nachdem in Malkwitz vier Jungstörche verschwunden sind, kann im benachbarten Luppa Entwarnung gegeben werden. Hier erfreut sich ein kleiner Storch der ungeteilten Aufmerksamkeit seiner Eltern.

29.05.2019