Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Musik, Basteleien und Modellbahnen im Alten Jagdschloss
Region Oschatz Musik, Basteleien und Modellbahnen im Alten Jagdschloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 01.12.2019
Kinder und Erwachsenen lassen sich gleichermaßen von der Möglichkeit, Lebkuchen individuell zu verzieren, begeistern. Quelle: Foto: Axel Kaminski
Wermsdorf

Natürlich könnte man am 1. Advent nach Leipzig oder in eine andere Großstadt fahren, um sich über den Weihnachtsmarkt treiben oder schieben zu lassen. Den Sprit oder die Fahrkarte kann man sich aber auch sparen und über den Hof des Alten Jagdschlosses schlendern. Wobei es dort phasenweise auch ziemlich eng zugeht.

Musik – klassisch, gerappt oder live geblasen

Wer will schon versäumen, wenn die eigenen Kinder oder Enkel auf der Bühne stehen? Klassisch, gerappt oder nach Art von Liedermacher Rolf Zuckowski präsentierten die Kinder der Wermsdorfer Schulen und der Kita Luppa ihre Programme. Statt Begleitung mit der Gitarre und aus der Konserve gab es zwischendurch live Geblasenes von den Wermsdorfer Blasmusikanten.

Förderverein der Wermsdorfer Schulen sorgt für stimmungsvollen Auftakt der Adventszeit

Mandarine-Sahne-Kuchen war schnell aus

Wer bis dahin noch keinen Mandarine-Sahne-Kuchen am Backwarenstand gekauft hatte, konnte ihn diesmal nicht probieren. „Dieser von Helga Sembner gebackene Kuchen ist meist zuerst alle“, wusste Karina Arndt, die hier verkaufte. Neben anderen Erzeugnissen aus den heimischen Backöfen gab es hier zwar keinen Dresdner Striezel, aber mit Möhrenstolle, Pfefferkuchen und Dominosteinen auf jeden Fall passende Leckereien zum ersten Advent.

Heißgetränke gingen gut weg

Gleich nebenan brauchte man etwas Glück, um mit Arite Theile oder den anderen Mädchen und Frauen vom Glühweinstand ins Gespräch zu kommen. „Das Wetter passt in diesem Jahr. Es ist zum Glück trocken“, betont die Luppaerin. Und die Temperaturen seien genau richtig, um Heißgetränke an die Besucher zu bringen. Der Müllsack für die Tetrapacks, aus denen der Glühwein stammte, hatte sich schon in der ersten Stunde gut gefüllt. Weniger Müll verursachte der Kinderpunsch, da er aus Mehrwegflaschen in den Kessel gefüllt wurde.

Förderverein bot breites Spektrum

Während es draußen Musik, Essen und Getränke für verschiedene Geschmäcker gab, konnten im Alten Jagdschloss Dekorationen und Geschenke gebastelt oder gleich fertig gekauft werden. Der Förderverein der Wermsdorfer Schulen, die den Markt organisiert hat, bot ein breites Spektrum an Möglichkeiten an: vom Baumschmuck aus Papier über das Verzieren von Lebkuchen bis hin zum guten alten Druck mit Kartoffelstempeln. Anke Sonnenburg hatte hier einen Teelichthalter und eine gefaltete Blüte als Baumschmuck entdeckt. „Das ist wunderschön, dabei preiswert und mit dem Kauf unterstützt man einen guten Zweck“, unterstrich die Lampersorferin bei ihrem ersten, aber nicht letzten Weihnachtsmarktbesuch im Advent 2020.

Dort, wo sonst der Gemeinderat tagt, hatte sich gestern der Modellbahnverein Glossen eingerichtet. Neben einer TT-Hobbyanlage in winterlichem Weiß und einer Gartenbahn mit „Wildem Robert“ stellte der Verein mehrere Miniaturanlagen aus.

Von Axel Kaminski

Im Krankenhaus endete der Abend des ersten Advent für einen Mann im Dahlener Ortsteil Schwarzer Kater. In seinem Haus war ein Kabelbrand ausgebrochen.

01.12.2019

Aus ungeklärter Ursache ist eine junge Frau am Sonnabendmorgen in Oschatz mit ihrem Auto von der Straße abgekommen. Sie musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

01.12.2019

Auf dem Neumarkt öffnet sich ab 1. Dezember wieder allabendlich die Lesehütte. Bis zum 23. Dezember lesen täglich Menschen anderen vor – in erster Linie richtet sich dieser Kalender an Vor- und Grundschüler. Hier lesen Sie, wer vorliest.

30.11.2019