Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Netzbetreiber fördern Umrüstung auf LED in Wermsdorf und Zävertitz
Region Oschatz Netzbetreiber fördern Umrüstung auf LED in Wermsdorf und Zävertitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 07.03.2018
Moderne LED-Lampen sollen künftig Zävertitz und die Hubertusburger Straße in Wermsdorf erhellen. Quelle: Foto: Privat
Anzeige
Mügeln/Wermsdorf

Mügeln und Wermsdorf gehören in diesem Jahr zu den Nutznießern des Fonds Energieeffizienz Kommunen der Netzbetreiber Envia M und Mitgas. Beide Kommunen erhalten jeweils 3000 Euro für die von ihnen beantragten Maßnahmen.

Lampenköpfe werden ausgetauscht

In den nächsten Tagen sollen in der Hubertusburger Straße in Wermsdorf die Lampenköpfe ausgetauscht werden. Dabei werden die bisherigen Natriumdampf-Hochdruckleuchten durch LED-Leuchten ersetzt. Bei diesem Projekt handelt es sich um den Austausch von elf Lampenköpfen. „Mit Unterstützung der Netzbetreiber konnten wir in den vergangenen Jahren schon die Beleuchtung in mehreren Straßenzügen modernisieren – zum Beispiel in der Clara-Zetkin-Straße, auf dem Hirschplatz und im Ortsteil Mahlis“, erläutert Bauamtsleiter Thomas Keller. Zu erwarten sei neben einer spürbar besseren Ausleuchtung der Straße vor allem eine deutliche Einsparung von Elektroenergie. Nach Angaben von Thomas Keller habe man bei den bisher realisierten Vorhaben den Stromverbrauch jeweils um rund ein Drittel reduzieren können.

Anzeige

Bei Sturm Holzmasten abgeknickt

Komplett verbessern soll sich durch diese Unterstützung die Situation in Zävertitz. In diesem Mügelner Ortsteil wurden vor rund zwei Jahren bei einem Sturm zwei der elf Holzmasten der Straßenbeleuchtung abgeknickt. „In der Folge mussten wir einen Teil der Beleuchtung abschalten – insbesondere zwischen der Wohnbebauung und dem Kistenlager von Sachsenobst“, erläutert die Mügelner Bauamtsleiterin Karin Uhde. Mit der Projektförderung werde die Anlage erneuert – und zwar komplett. Die elf neuen Masten seien bereits angeschafft und befänden sich vor Ort. Auch hier würden LED-Leuchten installiert. Sie ersetzen hier sogar noch Quecksilberdampflampen.

Insgesamt stellen die Netzbetreiber in diesem Jahr 337 000 Euro für die Förderung kommunaler Projekte bereit. Davon landen zirka 16 000 Euro in den Landkreis Nordsachsen.

Von Axel Kaminski