Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sportlerheim Leckwitz wird saniert
Region Oschatz Sportlerheim Leckwitz wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 24.10.2018
Damit Sport, Feiern und andere Nutzungen im Leckwitzer Sportlerheim ohne Gefahr möglich sind, stellt die Gemeinde einen Antrag auf Fördermittel für Reparaturen. Quelle: Axel Kaminski
Clanzschwitz

Bei ihrer Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus stimmten die Liebschützberger Gemeinderäte einer außerplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 12 600 Euro für das Sportlerheim im Ortsteil Leckwitz zu. Diese Summe steht nach einer Vor-Ort-Begehung und dem Einholen erster Kostenvoranschläge im Raum.

Vor mehreren Monaten hatten Vertreter des Sportvereines dem Gremium erläutert, dass sich der Fußboden im Aufenthalt- und Eingangsbereich zur Stolperfalle entwickelt habe und erneuert werden müsste. Wie Bürgermeister David Schmidt (parteilos) erklärte, wurde außerdem festgestellt, dass das Dach stellenweise undicht ist und neue Firstbleche benötigt. Mit diesen Reparaturen seien auch Renovierungen und die Erneuerung mehrerer Türen unerlässlich. Da das Gebäude als Wahllokal und von den Seniorenbetreuern genutzt werde, bestehe seitens der Gemeinde ein Interesse am Erhalt der Bausubstanz.

Fördermittel werden beantragt

Die Gemeinde Liebschützberg beabsichtigt, für dieses Vorhaben einen Fördermittelantrag über das Leader-Programm zu stellen und rechnet sich Chancen auf eine 75-prozentige Förderung aus. „Auch wenn diese Mittel erst im kommenden Jahr fließen, müssen wir jetzt bei Abgabe des Antrages nachweisen, das wir die Eigenmittel haben und woher wir sie nehmen“, begründete der Bürgermeister diesen Beschluss. Die Räte stimmten einstimmig der überplanmäßigen Ausgabe von 12 600 Euro bei einer außerplanmäßigen Einnahme von 9450 Euro zu. Der Eigenanteil von 3150 Euro soll den liquiden Mitteln entnommen werden.

Neue Satzung ohne Mehrbelastung

Auf der Tagesordnung des Gemeinderates stand außerdem eine Änderung der erst kürzlich beschlossenen Satzung zur Erhebung von Elternbeiträgen in den Kindereinrichtungen der Gemeinde. Durch die Übergabe der Essensversorgung und deren Abrechnung an einen anderen privaten Dienstleister wird diese privatrechtlich mit den Eltern geregelt. Da seitens des Hortes der Wunsch besteht, die Vesperversorgung in Eigenregie und unter Einbeziehung der Kinder weiterzuführen, muss die Gebühr dafür wieder in der Satzung verankert werden. Diese Formalität bleibt für die Eltern jedoch ohne finanzielle Konsequenzen: Die Kosten bleiben bei 40 Cent pro Tag für die Vesper und 15 Cent pro Tag für die Getränke im Hort.

Von Axel Kaminski

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wesentlich günstiger als mit einer Neuanschaffung modernisiert die Mügelner Wehr ihren Fahrzeugpark. Für 21 000 Euro kommt ein gebrauchtes Löschfahrzeug mit 2500-Liter-Tank aus Oschatz nach Mügeln.Am Dienstag wurde es übergeben.

24.10.2018

Nach langer Anreise mit der Transsibirischen Eisenbahn haben Günter Schmidt aus Collm und Gundolf Schmidt aus Wermsdorf ihr Ziel erreicht: Beide konnten beim Marathon und beim Halbmarathon in Wladiwostok an den Start gehen.

24.10.2018

Die Sanierungen an den Kirchen in Bucha und Großböhla stehen vor dem Abschluss. Im nächsten Jahr sind dann Arbeiten am Dach der Malkwitzer Kirche geplant.

24.10.2018