Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Neuer Fußboden und neue Veranstaltungen in der Oschatzer Stadthalle
Region Oschatz Neuer Fußboden und neue Veranstaltungen in der Oschatzer Stadthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 26.07.2019
Uta Moritz, Leiterin der Oschatzer Freizeitstätten GmbH (r.) und Claudia Werner vom Marketing auf neuem Fußboden mit neuen Veranstaltungsangeboten.Foto: Quelle: Christian Kunze
Oschatz

Revision im Thomas-Müntzer-Haus: Im Zuge der turnusmäßigen Maßnahme in diesem Jahr erhielt das Foyer der Stadthalle am Altmarkt eine Aufwertung. Für rund 14 000 Euro wurde ein neuer Fußboden verlegt. Die Stadt Oschatz gibt damit der Oschatzer Freizeitstätten GmbH als kommunalem Tochterunternehmen neuen Boden für das zweite Veranstaltungshalbjahr 2019.

Der vorherige Belag war zwar in die Jahre gekommen. Deutlich schwererer als die Abnutzung des Teppichs wiegten jedoch Sicherheitsbedenken beim Betreiber. Knackpunkt waren die Schienen zwischen den einzelnen Segmenten des Belags. „Sie hatten sich an der ein oder anderen Stelle schon sehr stark nach oben gebogen. Um zu verhindern, dass ein Besucher stolpert oder stürzt, mussten wir hier handeln“, sagt die Geschäftsführerin Uta Moritz auf Nachfrage dieser Zeitung.

Sommernachtsball: Noch Plätze frei!

Im kommenden Monat gibt es gleich vier Gelegenheiten, den neuen Belag zu betreten. Los geht es mit dem Tanz-Kaffee für Junggebliebene mit DJ René Ritscher am 1. August ab 14 Uhr, gefolgt von der nächsten Auflage der Veranstaltungsreihe „KulturParkett“ – wenn Ralph Turnheim in „Laurel & Hardy Poetry“ am 4. August drei Stummfilmklassikern ab 15 Uhr eine neue Stimme verleiht, gibt das einen ganz neuen Blick auf das Slapstick-Duo, auch bekannt als „Dick & Doof“.

Weiter geht es mit dem nächsten After Work Club am 15. August sowie einem besonderen Abend zum Monatsende. Am 31. August findet der 3. Sommernachtsball statt. „Die Dresdner Galaband Fridtjof Laubner spielt Standard und Latein und Sie können dazu tanzen – in festlicher Garderobe“, sagt Uta Moritz. Die Platzzahl ist begrenzt, Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf bis 22. August.

Theatertage im Herbst

Der September wartet gleich mit einer Hand voll bekannter Gesichter aus dem Osten auf – Uwe Steimle samt Jazz Trio mit „Zeit heilt alle Wunder“ am 7., die Five Gentlemen mit einem Benefizkonzert des Lionsclub Oschatz zugunsten deren Projekten der Region unter dem Motto „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen“ am 20. sowie Wolfgang Lippert mit seinem Programm „Wetten, dass... Erna kommt? am 22. September. Letzterer lässt seine Biografie in einer Mischung aus Lesung und Gesang Revue passieren. „Sie haben diesen Mann bisher noch nie singen gehört. Ich schon – und ich kann sagen, es lohnt sich“, so Uta Moritz.

Nach dem Kino holen die Freizeitstätten das Theater in die Stadt. Beim nächsten Galeriegespräch am 30. September wird diese Kunstform aus mehreren Blickwinkeln beleuchtet und bietet einen Vorgeschmack auf die Theatertage vom 7. bis 10. November mit Improvisationstheater und drei Gastspielen des Theaterkahns Dresden. Zuvor gibt es im Oktober noch „Betreutes Denken“ mit den Kabarettisten der Herkuleskeule (5.) eine Lesung mit Gojko Mitic und Eberhard Görner auf dem „KulturParkett“ (6.) und der großen Schlager-Hitparade am 13. Oktober.

Vorverkauf läuft

Für all diese Veranstaltungen, egal ob eigens engagiert oder über eine Agentur eingemietet, läuft der Vorverkauf bereits. Zum Jahresende zählen das Familienmusical „Peter Pan“ (16. November) und der Genießerabend mit Sachsenkind Friedlinde (11. Dezember) ebenso zu den Höhepunkten wie die schon traditionelle Silvesterparty am 31. Dezember.

Von Christian Kunze

Das Gastronomieverbot in den städtischen Turnhallen bleibt bestehen. Für die nächste Wintersaison strebt die Stadt eine Containerlösung für Vereine an. Diese und weitere Investitionen kommen Sportlern, Kindern und Jugendlichen zugute.

26.07.2019

Am 4. August erobert zum zweiten Mal der Radsport die Mügelner Straßen. Vom Streckenrand lassen sich nicht nur Hobbysportler verfolgen, sondern auch die Wertungsrennen für den Robert-Förster-Nachwuchs-Cup. Wer teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden.

25.07.2019
Oschatz Rettungswache Schmannewitz - Landratsamt sagt Gespräch mit Verein zu

Die Diskussion um den Standort für die neue Rettungswache soll jetzt von Angesicht zu Angesicht geführt werden. Der 2. Beigeordnete des Landrates hat einen Termin in Schmannewitz angekündigt.

25.07.2019