Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz OCC-Narren verwandeln Oschatzer Müntzer-Haus in eine Anstalt
Region Oschatz OCC-Narren verwandeln Oschatzer Müntzer-Haus in eine Anstalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 12.02.2017
Quelle: Janett Rohnstock
Anzeige
Oschatz

Die Reanimation des Patienten war erfolgreich - der OCC hat wieder was zu lachen. Mit Herzklopfen wurde die

Eindrücke von der Faschingsparty des OCC.

von den Oschatzer Karnevalisten erwartet. Nachdem im vergangenen Jahr unsicher war, wie es weiter geht, ist die kritische Phase nun anscheinend überstanden. Der diensthabenden Oberärztin Angela Leopold war die Erleichterung über die schnelle Genesung des Patienten ins Gesicht geschrieben. „Unsere Mitglieder haben heftig die Werbetrommel gerührt in den letzten Wochen und Tagen und besonders der erfolgreiche Umzug mit der Döllnitzban hat uns sehr geholfen,“ resümierte die Vorsitzende mit Blick auf die fröhliche Menge, die in bunten Kostümen den Saal der „Thomas-Müntzer-Anstalt“ bevölkerte. Behandelnde Ärzte gab es an dem Abend zu Genüge. Kostümzwang bestand trotz Motto allerdings nicht. So mischten sich Clowns mit „Shades of Grey“ und die behandelnden Ärzte trugen ihre bespritzten Kittel voller Stolz. Werdende Oschatzer Mütter hatten es am Sonnabend auch gar nicht so weit zur Entbindungsstation, denn Storch und Krankenschwestern standen an der Bar bereit. An Nachwuchs scheint es dem OCC aber nicht zu mangeln, denn die kleinen Mitglieder unterhielten während des bunten Bühnenprogramms die Gäste ebenso, wie die Großen mit ihren Einlagen. Diese rundum gelungene Faschingsparty mit Unterstützung von Eventsolutions war ein perfektes Beispiel, dass bei konsequenter Therapie kein Patient verloren ist.

Von Janett Rohnstock