Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz hisst die Biber-Flagge
Region Oschatz Oschatz hisst die Biber-Flagge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:59 19.01.2019
Biber
Biber Quelle: ZB
Anzeige
Oschatz

Am 7. April ist Welt-Biber-Tag. An diesem Tag zeigt Oschatz Flagge. Dann weht die Biberfahne am Rathaus. Der Nager ist auf dem Vormarsch, wird schon als größte Bedrohung – nach dem Wolf – gesehen. Von der Elbe kommend, schwimmt der Säuger in der Döllnitz zu den Wermsdorfer Teichen und gelangt über das Mutzschener Wasser an die Mulde – umgekehrt klappt das auch. Unterwegs baut er Burgen und Dämme, was den Menschen wiederum stört. Der Pflanzenfresser darf nicht gejagt werden.

Biber nutzt Radweg

Was tun? Aufgrund der Route sollte der Knabber-Kumpel, wie der Mensch auch, den Mulde-Elbe-Radweg nutzen. Noch ist nicht die gesamte Trasse fertig, aber mit finanzieller Hilfe aus dem Landwirtschaftsministerium wird der Bau separater Biber-Spuren ein Klacks für jede Kommune. Baufirmen freut es auch. Mit ein wenig Glück rollt die Auftragswelle noch vor dem richtigen Wintereinbruch an. Denn, glaubt man den Meteorologen, soll es kommende Woche bib(b)erkalt werden.

Nagende Kommentare

Gegen bibbernde Kälte helfen gut gefütterte Klamotten und Schlafunterlagen. Hier kommt der Biber wieder ins Spiel – wenn auch unfreiwillig. Neben der herkömmlichen Produktion fertigen die Nachwuchs-Näherinnen bei Frankenstolz Schlafkomfort künftig Mützen, Mäntel und Matratzen aus Biberfell. Kuschelig! Kuschelkurs fährt Thomas Grundmann nicht. In sozialen Netzwerken beißt sich der Bausachverständige aus Mannschatz an kommunalen Themen fest. Wenn sich „Grun De“ nach Bad und Bahnhof auch als Fachmann für Biberburgen entpuppt, dürfen wir uns auf weitere nagende Kommentare freuen.

.

Von Christian Kunze