Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz kauft zwei historischen Rathausansichten aus dem Jahr 1926
Region Oschatz Oschatz kauft zwei historischen Rathausansichten aus dem Jahr 1926
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 18.01.2019
Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (l.) und Archivar Marcus Büttler (r.) mit den  beiden Kohlezeichnungen.
Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (l.) und Archivar Marcus Büttler (r.) mit den beiden Kohlezeichnungen. Quelle: Hagen Rösner
Anzeige
Oschatz

Das Oschatzer Stadtarchiv ist um zwei wichtige historische Dokumente reicher. Oberbürgermeister Andreas Kretschmar und Stadtarchivar Marcus Büttler stellten gestern zwei bisher unbekannte Kohlezeichnungen vor, die das Rathaus und die St. Aegidienkirche zeigen. Die beiden Kohlezeichnungen stammen aus dem Nachlass des Malers und Künstlers Karl Ernst Lange und sind auf das Jahr 1926 datiert. Die beiden Zeichnungen wurden durch Nachkommen in der Schweiz dem Oschatzer Stadtarchiv zum Kauf angeboten. „Der Name Karl Ernst Lange sagte uns anfangs nicht viel“, waren sich Kretschmar und Büttler einig. Doch bei Recherchen wurde man schnell fündig. Karl Ernst Lange stammt aus Meißen und war lange Zeit auch in Pirna und Dresden tätig. Seine Oschatzer Motive entstanden wahrscheinlich auf der Durchreise und zeigen auf künstlerische Weise ein Stück Oschatzer Stadtentwicklung. Es ist geplant, die Bilder in absehbarer Zeit im Oschatzer Rathaus zu zeigen.

Von Hagen Rösner