Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatz trauert um Jürgen Lohschmidt
Region Oschatz Oschatz trauert um Jürgen Lohschmidt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 26.02.2019
Jürgen Lohschmidt (r.) mit den Begründern des OCC, Georg und Hildegard Schneider. Quelle: OCC
Oschatz

Die Nachricht erreichte die Mitglieder des Oschatzer Carneval Clubs (OCC) während des Faschings-Zuges mit der Döllnitzbahn: Am 16. Februar verstarb ihr langjähriger, ehemaliger Vorsitzender Jürgen Lohschmidt im Alter von 74 Jahren. Die schon fast 40 Jahre andauernde Geschichte des Oschatzer Carneval Clubs hat er wohl geprägt wie kaum ein anderer: Jürgen Lohschmidt hatte 27 Jahre lang das Amt des Präsidenten der Narren an der Döllnitz inne, beginnend im Jahr 1984, bis er sich aus diesem Ehrenamt im Jahr 2011 zurückzog.

Gesicht des Karnevals

Unter seiner Regie initiierten die Karnevalisten in ihrer Hochzeit ein knappes Dutzend Veranstaltungen in jeder Saison, auch die Etablierung des klassischen, inzwischen nicht mehr durchgeführten Umzuges auf der Straße gehörte Anfang der 1990er Jahre dazu. Jürgen Lohschmidt hat dem Fasching in Oschatz ein Gesicht gegeben, die Traditionen des Karnevals in einer Region gelebt, die nicht als Hochburg desselben gilt. Angela Friebe, OCC-Mitglied seit Ende der 1990er-Jahre, behält den Oschatzer Obernarren als einen exzellenten Mitgestalter der Programme in Erinnerung, der auch außerhalb der Faschingssaison stets ideenreich tätig war. „Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, sagt sie.

Engagierter Elektromeister

Wer den Oschatzer nicht mit Narrenkappe kannte, der traf ihn des Öfteren im Blaumann an. Vielen Oschatzern war Jürgen Lohschmidt außerdem als ein engagierter Elektromeister mit einem eigenen Unternehmen in der Stadt bekannt. Die Interessen dieses Handwerks vertrat der Oschatzer zudem als Obermeister der Elektro-Innung des Landkreises über Jahre und Kreisreformen hinweg. Bis zuletzt erinnerte er auch an andere verdienstvolle Vertreter seiner Zunft in der Region. Auch in den Räumen der Oschatzer Lokalredaktion dieser Zeitung war Jürgen Lohschmidt von Berufs wegen immer dann zur Stelle, wenn in einem der Büros oder an anderer Stelle etwas zu überprüfen, auszuwechseln oder zu reparieren war.

Trauerfeier am Rosenmontag

Jürgen Lohschmidt hinterlässt eine Ehefrau, zwei Kinder und drei Enkelkinder. „Er ist und war für uns Ehemann, Papa, Opa, Familie, Freund, Faschingsnarr, Handwerker mit Leib und Seele und Urgestein von Oschatz. Das bleibt für immer“, sagt seine Tochter Anja Lohschmidt im Namen ihrer Familie. Seine letzte Ruhestätte findet Jürgen Lohschmidt auf dem Oschatzer Friedhof am 4. März – dem Rosenmontag.

Von Christian Kunze und Frank Hörügel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Mügeln muss die geplante Eröffnung des Geoportals verschieben. Statt Ende Juni, wird nun auf den August ausgewichen. Die OAZ sprach mit dem Bürgermeister über die Gründe.

25.02.2019

Die Zeugnisse sind vor reichlich einer Woche ausgegeben worden. Noch knapp eine Wochhe snd Winterferien und in den Tagen danach müssen sich die Viertklässler und ihre Eltern entscheiden haben, wo der Bildungsweg nach der Grundschule weitergeht.

25.02.2019

Für den Oschatzer Skatepool gibt es bisher keine Beleuchtungsanlage. Die jungen Nutzer hoffen, dass sich das ändert und hier Leuchten installiert werden.

25.02.2019