Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Gilde spendet für Atelier Lebenskunst
Region Oschatz Oschatzer Gilde spendet für Atelier Lebenskunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 31.05.2019
Die Gildemitglieder Anja Helbig, Cathleen Schindler, Henry Korn und Sven Blaschke (v.l.) überreichen den symbolischen Scheck an Ludmila Hempel (r.) Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

Kunst und Handwerk haben manches gemeinsam – und so verwundert es auch nicht, dass die Handwerker der Oschatzer Gilde anlässlich ihres jüngsten Aktionstages auf dem Altmarkt Geld für Künstler sammelten. Eine Finanzspritze erhielt jetzt das Atelier Lebenskunst in der Rosmarinstraße für die integrativen Kurse der Studentin Ludmila Hempel. Sie hatte sich beim Gildetag mit eingebracht und soll auch davon profitieren, sagte Carmen Badura, die plant, das von ihr initiierte Atelier Lebenskunst abzugeben.

Künstler mit und ohne Handicap

„Es liegt mir jedoch viel daran, dass die Arbeit hier weitergehen kann“, erklärt sie auf Nachfrage der OAZ. Die gesammelte Summe, von Gildemitgliedern auf 300 Euro aufgestockt, dient nun der weiteren Förderung künstlerischen Talents bei Jungen und Mädchen mit und ohne Handicap. Bereits profitiert hatte Ludmila Hempels Initiative schon im vergangenen Jahr von der LVZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“. Ebenfalls Glück hatten zum Gildetag Lars Zimmermann aus Oschatz und seine Lebensgefährtin. Bei einem Gewinnspiel der Signal-Iduna Versicherung Annett Biedermann gewannen sie Sachpreise.

Von Christian Kunze

Rund 80 Besucher besuchten sich das Vortragsprogramm, dass das Fachkrankenhaus Hubertusburg zum Welt-MS-Tag veranstaltete.

31.05.2019

Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten – dieser Satz gilt in Oschatz nicht. Die Wahlen zum neuen Stadtrat haben für einige Veränderungen gesorgt. Wir ziehen satirische Bilanz und stellen fest: Es wird bunter und spannender.

31.05.2019

Hausgemachte Pizza, handgemachte Musik, selbstgezogene Kerzen – das und mehr bot unlängst der Kunst- und Kreativmarkt im soziokulturellen Zentrum E-Werk. Auch das Theater und die Pfadfinderspiele sowie eine Fotoschau waren gut besucht.

31.05.2019