Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Küchenstudio investiert
Region Oschatz Oschatzer Küchenstudio investiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 10.08.2019
Claudia Schlotte, Architektin Meredi Shahverdi, Sebastian Schlotte und Thomas Schlechte (v.l.) über den Plänen für das umgebaute Küchenstudio. Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

Aller guten Dinge sind drei: Nach 2001 und 2013 baut Thomas Schlechte dieser Tage erneut sein Küchenstudio in der Filderstädter Straße um. Währenddessen bleibt das Geschäft geöffnet. Es findet keine Ausstellung, jedoch wie gehabt Beratung statt. Mit den geplanten Veränderungen tragen er und sein Team, zu dem die gesamte Familie gehört, der Unternehmensentwicklung Rechnung. In den vergangenen Jahren gelang es dem Team, den Umsatz und die Kundenzahl fast zu verdoppeln. Dementsprechend wird die Anzahl der Mitarbeiter erhöht von fünf auf acht.

Mehr Mitarbeiter, weniger Muster

Das Gegenteil ist bei den Musterküchen der Fall: Deren Zahl wird reduziert, Devise: Klasse statt Masse. „Die Küche ist längst nicht mehr nur der Raum zum Kochen. Die Küche gehört zum Wohn- und Lebensraum einfach dazu“, sagt Schlechte. Im umgebauten Küchenstudio, welches Ende September wieder eröffnet werden soll, steht nicht mehr die Küche, sondern der Kunde im Vordergrund.„Wir verlagern unseren Schwerpunkt von der reinen Ausstellung hin zur individuellen Beratung“. Schlechtes Sohn Sebastian wird künftig Beratung und Verkauf tatkräftig unterstützen. Damit ist dann die fünfte Generation der Familie im gleichen Gewerbe tätig.

Von Christian Kunze

Seidensamt und Silberfäden – der Sattel, den der Sonnenkönig Ludwig XIV. im Juli 1715 August dem Starken schenkte, ist wirklich ein Schatz – und derzeit im Schloss Hubertusburg in Wermsdorf zu sehen.

10.08.2019

In den trockenen Sommermonaten mit vielen Bränden kommen die freiwilligen Löschkräfte der Oschatzer Wehr ins Schwitzen. Die Gründung einer Berufsfeuerwehr könnte die Situation entspannen - doch ist das realistisch?

09.08.2019

Sein ganze Leben lang beschäftigt sich Georg Stark bereits mit dem Thema Holz. Mittlerweile gibt er Kettensägen-Schnitz-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Sein ganzer Garten in Neusornzig ähnelt einer Märchenlandschaft in der die Teilnehmer ihrer Kreativität freien lauf lassen können.

09.08.2019