Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Sparte „Erich Billert“ feiert 40. Gartenfest
Region Oschatz Oschatzer Sparte „Erich Billert“ feiert 40. Gartenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 07.07.2019
Auch fast 40 Jahre nach ihrem Bau tut die Häschenwaage in der Gartensparte Erich Billert noch ihren Dienst – und begeistert Kinder nach wie vor. Quelle: Foto: Christian Kunze
Oschatz

Vierzig Jahre alt und doch jung geblieben – das Gartenfest in der Sparte „Erich Billert“ in Oschatz Süd an der Nossener Straße begeistert seit vier Jahrzehnten Generationen und vor allem Familien. „Für die Jüngsten machen wir immer ganz viel“ verrät Vorsitzender und Festinitiator Christoph Senkel. Das habe sein Vorgänger, Max Quosdorf, etabliert, und in dieser Tradition sehe man sich. Leider sind die Gartenpächter, er eingeschlossen allesamt nicht mehr sehr jung.

Nun soll es das Fest weiterhin geben

Aus diesem Grund gab es im Vorstand bereits Überlegungen, das Fest einzustampfen – weil der Aufwand, alles, aber auch wirklich alles selbst zu stemmen, mit weniger und älter werdenden Akteuren eben nicht einfacher werde. Aber dann habe man sich doch dazu entscheiden können, das Fest auch in den kommenden Jahren zu feiern – wenn auch etwas kleiner. „Wir müssen kürzer treten“, sagt der langjährige Vorsitzende Senkel und meint damit vor allem sich selbst.

Schon im vergangenen Jahr und dem Jahr davor hatte er angekündigt, das Spitzenamt im Verein abzugeben. Aber bisher sieht es nicht danach aus, dass sich auf die Schnelle ein geeigneter Nachfolger findet. „Ende des Jahres wird turnusmäßig gewählt – dann sehen wir weiter“. Perspektivisch sei es wichtig, den gesamten Vorstand zu verjüngen. Aber den Vorsitz werde er wohl erst einmal weiter inne haben müssen, erklärt er.

Pinnwand mit Erinnerungen aus 40 Jahren. Quelle: Christian Kunze

Für selbst gebackenen Kuchen, Honig vom Imker und den jederzeit gut besuchten Spielplatz gibt es genug Personal, ebenso für den Ausschank und die Attraktionen wie Häschenwaage und Seilbahn. Während letztere recht einfach erklärt ist, muss Senkel bei ersterer immer mal demonstrieren, wie sie funktioniert. Eine vor knapp 40 Jahren gefertigte Metallkonstruktion mit zwei Waagschalen ermöglicht den Vergleich des Gewichts zwischen einem Kind und mehreren Metallfiguren in Tierform. Das ist einfach und ruft dennoch Begeisterung bei den jüngsten Besuchern hervor, ist Senkel überzeugt.

Parallele Kinderveranstaltung in Lonnewitz

Am Sonnabendnachmittag schwächelte der Nachwuchs etwas, was wohl auch daran gelegen haben könnte, dass im benachbarten Lonnewitz zeitgleich die Kinderveranstaltung des Summer Summit stattfand. „Sonst ist das immer ein Wochenende versetzt. Aber dieses Jahr hat Denis Korn wohl einen DJ nicht am üblichen Wochenende engagieren können“, so Senkel. Da müsse man durch – in den kommenden Jahren funktioniere es mit Sicherheit wieder, meint er.

Gartenzimmer einer Spartenfreundin. Quelle: Christian Kunze

Das Wetter passte, die Musik ebenso. Mit den Domani’s, Sizilia und den Jahnataler Blasmusikanten habe man drei gefragte und zuverlässig gute Gruppen gewinnen können, um das Jubiläum angemessen zu feiern. Diese Kombination für die gesamte Familie, zu der am Sonntag zudem ein Auftritt der Minis des Oschatzer Carneval Clubs gehörte, überzeugt auch schon seit einigen Jahren Oschatzer, die selbst gar keine Parzelle bei Billerts haben. So etwa das Ehepaar Annemarie und Wolfgang Herbst aus Oschatz. „Wir freuen uns über diese Bereicherung des kulturellen Angebotes in Oschatz und nehmen es natürlich gerne an – und das obwohl wir einen eigenen Garten zu Hause vor der Tür haben“, berichtet Wolfgang Herbst.

Am Ende gab es doch Brot aus vereinseigener Produktion

Während gestandene Frauen wie Dolma Hummel, Regina Richter und Brigitta Hoffmann am Kuchenstand eifrig verkaufen, ist es dem Verein nicht gelungen, für den seit 20 Jahren etablierten Backofen einen neuen Bäcker zu finden. „Der langjährige Fachmann ist uns leider verloren gegangen. Bisherige Aufrufe für einen Ersatz fruchteten nicht. Zum Glück hat uns der Sornziger Bäckermeister kurzfristig jemanden zur Verfügung gestellt, so dass jetzt das Brot aus der vereinseigenen Produktion doch ausgegeben werden kann“, so der Vorsitzende. Besonders danke er anlässlich des Jubiläums auch einer Handvoll Mitglieder und Helfer, die das Gartenfest schon fast von Beginn an zu dem machen, was es ist.

Von Christian Kunze

Sommer, Sonne, Abenteuerzeit: Für die Mügelner Jugendfeuerwehr ging es zum Abschluss der Saison ins Zeltlager ins Stadtbad. Der Auftakt zu den Sommerferien, die in dieser Woche beginnen.

07.07.2019

Zwei Jahrzehnte sind eine lange Zeit in der Stadtentwicklung. Das zeigt sich zum Beispiel in der Altoschatzer Straße, deren Gestaltung sich verändert hat.

07.07.2019

Über 6000 Kinder in Tagesstätten und Schulen werden jedes Jahr von der Dahlener Zahnarztpraxis Reinhart Dieckmann besucht. Zwei Prophylaxe-Profis geben Tipps zum richtigen Zähneputzen und verteilen Zahnbürsten.

06.07.2019