Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzerin Kristin Hessler wird mit Pekingenten Deutsche Jugendmeisterin
Region Oschatz Oschatzerin Kristin Hessler wird mit Pekingenten Deutsche Jugendmeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:36 28.06.2019
Geflügelzüchterin Kristin Hessler mit einer weißen Deutschen Pekingente Quelle: Frank Hörügel
Oschatz/Striesa

Kristin Hessler weiß genau, wie ihre Lieblinge aussehen müssen. „Ihr Körper sollten würfelartig sein – und der Hals nicht zu kurz. Und sie dürfen nicht zu waagerecht stehen.“ Die 19-Jährige beschreibt damit nicht etwa ihr Idealbild von Pop-Stars. Ihre Lieblinge sind Deutsche Pekingenten mit weißem Federkleid. Die Züchterin aus dem Oschatzer Stadtteil Striesa gehört deutschlandweit zu den Erfolgreichsten im Jugendbereich. Bei der Bundesschau der Geflügelzüchter Lipsia in Leipzig im vergangenen Jahr holten ihre weißen Pekingenten 379 Punkte und sicherten der jungen Frau damit den Titel „Deutscher Jugendmeister“. Außerdem wurde sie noch Bezirksjugendmeisterin 2018.

Auf dem Grundstück ihrer Eltern in Striesa schnattern und gackern dutzende Gänse, Enten und Hühner. Plötzlich ertönt ein gellender Schrei. „Das ist unser Pfau“, zeigt die junge Frau in Richtung der neu gebauten Voliere. Die Liebe zum Geflügel hat sie von ihrem Vater Frank geerbt, der im Merkwitzer Geflügelzuchtverein aktiv ist. „Mir macht es Spaß, mit Tieren zusammenzuarbeiten. Sie strahlen eine unglaubliche Ruhe aus. Wie ich mit den Tieren umgehe, so gehen sie auch mit mir um“, beschreibt sie ihre Motivation.

Pommern-Gänse fühlen sich bei Hesslers wohl. Quelle: Frank Hörügel

2012 trat auch Kristin in den Merkwitzer Verein ein. Zuerst züchtete sie Hühner der Rasse Zwerg-Rhodeländer, dann Warzenenten und jetzt Deutsche Pekingenten. Mit Tauben hat sie nichts am Hut. „Ich bin eher für größeres Geflügel, das nicht so schnell wegfliegt.“

Cocktail aus geschnittenen Brennnesseln und gekochten Eiern

Täglich muss sie jeweils eine Stunde Früh und eine Stunde Abends fürs Füttern einplanen. Die Küken werden besonders verwöhnt – mit einem Cocktail aus geschnittenen Brennnesseln und gekochten Eiern. Und wenn die Pekingenten dann im richtigen Alter sind und den Idealvorstellungen der Züchterin nahe kommen, werden sie für die Ausstellungen im Herbst in Form gebracht. Kristin Hessler wäscht die Enten zwei Mal gründlich. „Und ihre Schnäbel und Läufe öle ich ein, damit sie richtig zur Geltung kommen.“ Bei den diesjährigen Geflügelschauen wird sie erstmals im Erwachsenenbereich antreten. Und sie will sich auch zur Kampfrichterin ausbilden lassen. Frühestens in drei Jahren wird sie bei Geflügelschauen ihr Urteil abgeben können. „Ich bin der Meinung, dass ich Tiere sehr gut beurteilen kann.“

Fuchs holte 20 Gänse und Enten

Paradiesische Zustände findet jedoch nicht nur das Geflügel bei Hesslers in Striesa. Im vergangenen Herbst holte ein Fuchs in einer Nacht 20 Gänse und Enten. „Das war schon traurig“, sagt Kristin Hessler. Und dann gibt es noch die Krähen, die im Park gegenüber brüten. „Die haben unsere kleinen Enten geholt.“ Ein Gitter über dem Küken-Gatter soll das nun verhindern.

Während ihrer Schulzeit am Oschatzer Thomas-Mann-Gymnasium wurde Kristin wegen ihres ausgefallenen Hobbys von einigen Mitschüler belächelt. Das hat sie in Kauf genommen. „Da stehe ich drüber. Man sollte das machen, was einem Spaß macht“, ist ihr Lebensmotto.

Seit einem Jahr Lehre als Landwirtin

Mittlerweile wird die 19-Jährige nicht mehr belächelt. Seit einem Jahr lernt sie Landwirtin in Arzberg. „In der Lehre finden das alle gut, das sind ja alles Landwirte. Und das war auch von Anfang an mein Berufswunsch.“ Im ersten Lehrjahr musste sie Kühe melken und im Schweinestall ausmisten. Nun geht es ins zweite Lehrjahr. „Im Sommer will ich auch endlich mit dem Traktor aufs Feld fahren“, hofft die 19-Jährige. Nach der Lehre möchte Kristin Hessler Agrarmanagement in Dresden studieren. Wie es danach weiter geht, weiß die junge Frau noch nicht. „Da werde ich mich überraschen lassen.“ Sicher ist nur: Von der Geflügelzucht wird Kristin Hessler auch in ihrem künftigen Leben nicht lassen können.

Von Frank Hörügel

Das Bildungs- & Informationszentrum am Bahnhof Mügeln wird am Sonnabend vorgestellt. Dann öffnet sich die Baustelle und es finden Führungen statt. Was genau erwartet die Besucher?

28.06.2019

Engagierte Mahliser erhalten den Laubentaler – eine ortsspezifische Auszeichnung. Zuletzt erhielt ihn der Vorsitzende des Heimatvereins, Roland Beier. Nun wurde die Plakette, wie bei allen anderen Ausgezeichneten auch, am Haus angebracht.

27.06.2019

Im Magazin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ist jetzt ein Beitrag über das barocke Wasserschloss Leuben erschienen. Dabei wird die Geschichte des Objektes nachgezeichnet sowie um weitere Spenden geworben.

27.06.2019