Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Piratenschiff bestes Bild beim Faschingsumzug in Mannschatz
Region Oschatz Piratenschiff bestes Bild beim Faschingsumzug in Mannschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 03.03.2019
Quelle: Am häufigsten als schönstes Umzugsbild genannt und deshalb prämiert: die Mannschatzer Piraten. Mehr Fotos und ein Video: www.lvz.de/Region/Oschatz .
Mannschatz

In Köln, Düsseldorf und Radeburg ist das Fernsehen dabei, wenn die Narren durch die Stadt ziehen. Nach Mannschatz und Schmorkau muss man sich schon selbst auf den Weg machen, wenn man sehen möchte, welche Ideen die Bastler unter den Narren – oder sind es die Narren und den Bastlern? – umgesetzt haben.

Der Weg hat sich auch bei der 43. Auflage des Karnevalsumzuges von Mannschatz nach Schmorkau und zurück gelohnt. 20Bil der bekamen die Zaungäste am Sonnabendnachmittag zu sehen. Wer wollte und sich dicht an Start und Ziel aufstellte, sah die Bilder sogar zwei Mal. Wer dennoch glaubte, dass es um die 50 Bilder waren, hat sich von der Nummerierung der Wagen täuschen lassen. Diese bezog sich schon auf den Strehlaer Umzug am Sonntag.

Schmorkau: Halbzeit für Mensch und Technik beim Umzug von und nach Mannschatz

Daran konnte das Fahrzeug des Prinzenpaares des Dahlener Carneval Clubs nicht teilnehmen. Es war am Sonnabend als Demonstrationsobjekt für das ersten emissionsfreie Umzugsfahrzeug Sachsens im Einsatz. Allerdings hatte niemand die Absicht, es dann einen Tag später von der Dahle an die Elbe zu schleppen.

Ausgelassene Stimmung in Mannschat

Ganz und gar nicht emissionsfrei waren die Mannschatzer Piraten unterwegs. Die weniger technikaffinen Zuschauer mögen sich gefragt haben, womit früher auf Segelschiffen geheizt wurde. Offenbar konnte die Crew Nebelbänke erzeugen, um ihre Angriffe zu tarnen. Ganz gelungen ist das der Besatzung jedoch nicht. Genug Zaungäste waren von diesem Schiff so angetan, dass sie es bei der Abstimmung zum schönsten Umzugsbild auf Platz 1 gewählt haben.

Das mittlere Baguette samt mittlerer Blut-, Brat- und Bockwurst für Platz zwei ging an die Gruselgruft. Die kleine Ausführung dieser Preise wurde zwischen den gleich oft genannten Malkwitzer Urmenschen und Lügenbaron Münchhausen geteilt.

Prinzen, Sportler, Clowns und gestandene Jungpioniere auf den Straßen zwischen Mannschatz und Schmorkau

Wer wollte, konnte aus Mannschatz noch ein paar Erkenntnisse mitnehmen. Zum Beispiel, dass bei Original-Halstüchern an früheren Thälmann-Pionieren wenig Zipfel zu sehen ist, wenn der Hals nicht mehr so schlank ist wie früher. Aber was hat es zu bedeuten, wenn ein altes Käppi noch auf den Kopf passt?

Der Karneval in Mannschatz liefert außerdem ein gutes Beispiel für gelungene Integration. Peggy und Oliver Hartig wohnen erst drei Jahre im Oschatzer Ortsteil – und schon wird ihnen die Ehre angetragen, in der nächsten Saison als Prinzenpaar aufzutreten!

Von Axel Kaminski

Feuerwehrleute aus der Region Oschatz haben es bei der Verleihung des deutschen Feuerwehr-Oscars auf Treppchen geschafft. Gewonnen hat den Preis die Wehr aus Treuenbrietzen.

02.03.2019

Närrische Zeiten: Wer dieser Tage nicht aus der Reihe tanzen will, braucht ein gutes Kostüm. Verkleidungsanreize gab es vergangene Woche allerhand. Von der Collm-Spitze aus satirisch betrachtet, werden Vor- und Nachteile deutlich.

02.03.2019

Die Mitglieder der Freien Wähler Oschatz haben ihre Kandidaten für die Stadtratswahl am 26. Mai aufgestellt. Unter den neun Bewerbern finden sich solche mit Stadtrats- und Bewerbererfahrung als auch absolute Neulinge in der Kommunalpolitik.

02.03.2019