Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Polizei sucht mutmaßlichen Brandstifter von Pochra bei Riesa
Region Oschatz Polizei sucht mutmaßlichen Brandstifter von Pochra bei Riesa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 08.08.2019
Das Phantombild des mutmaßlichen Brandstifters. Quelle: Foto: Polizei Dresden
Anzeige
Pochra/Oschatz

Bei einem Großbrand im Riesaer Ortsteil Pochra (Landkreis Meißen) am 2. Juli waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Oschatz, Cavertitz, Bornitz, Zaußwitz und Treptitz aus dem Landkreis Nordsachsen im Einsatz. Wahrscheinlich war hier ein Brandstifter am Werk gewesen.

Der Brand eines Getreidefeldes an der Pochraer Straße auf einer Fläche von 50 Hektar war am Abend des 2. Juli außer Kontrolle geraten und breitete sich aufgrund des Windes schnell aus. Lauben einer benachbarten Sparte gingen in Flammen auf und auch Wohnhäuser wurden vom Feuer beschädigt. Laut Polizeidirektion Dresden mussten 17 Einwohner aus mehreren Häusern evakuiert werden, um sie in Sicherheit zu bringen. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht. Am Abend kreiste ein Hubschrauber über dem Feld, um die Feuerwehren bei der Suche nach Glutnestern zu unterstützen. Kriminalisten ermittelten anschließend zur Brandursache. Ergebnis: Wahrscheinlich wurde gezündelt.

Die Polizei Dresden sucht nun nach einem jungen Mann, von dem im Zuge der Ermittlungen ein Phantombild erstellt wurde. „Zeugen hatten einen unbekannten Mann beobachtet, der sich kurz vor dem Ausbruch des Feuers von der Ausgangstelle entfernte“, teilte die Polizeidirektion Dresden am Donnerstag mit. Der Mann war etwa 17 bis 19 Jahre alt, ungefähr 185 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Er hatte kurze dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er eine Brille mit dunklem Rahmen. Er war mit einem schwarzen T-Shirt und Bermuda-Shorts bekleidet. Der Unbekannte war mit einem dunkelblauen oder schwarzen Damenfahrrad unterwegs. An diesem Fahrrad befand sich ein schwarzer Fahrradkorb.

Die Dresdener Polizei fragt nun: Wer kennt den abgebildeten Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Von Frank Hörügel