Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Profis aus Dahlen geben Hilfe beim Zähneputzen
Region Oschatz Profis aus Dahlen geben Hilfe beim Zähneputzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 06.07.2019
Nadina Meise (vorn) und Franziska Buss üben mit den Kindern und Großböhla das richtige Zähneputzen. Quelle: Jana Brechlin
Grossböhla

Was bitte ist ein Tigerbiss? Und warum hält man sich die freie Hand vors Gesicht? Ganz einfach: Wer Ober- und Unterkiefer aufeinander stellt, damit sich die Schneidezähne vorn treffen, macht den Tigerbiss. Und die freie Hand wird beim Zähneputzen vorgehalten, damit nicht gleich der ganze Spiegel Zahnpastaflecken abkriegt. In der Großböhlaer Kindertagesstätte „Schloss Sonnenschein“ wissen das die Mädchen und Jungen, schließlich bekommen sie regelmäßig Besuch von Nadine Meise und Franziska Buss. Beide arbeiten in der Dahlener Zahnarztpraxis von Reinhart Dieckmann und sind dort vor allem für die Prophylaxe verantwortlich – also dafür, dass die Zähne gut gepflegt werden und gesund bleiben.

6000 Kinder aus der Region werden begleitet

Das vermitteln sie auch den Kindern in Großböhla. Und nicht nur dort: 54 Tagesstätten und 33 Schulen besuchen sie zum Teil mehrmals im Jahr. Insgesamt werden so 6000 Kinder bis zur 6. Klasse beim Zähneputzen begleitet. Seit 1994 engagiert sich die Dahlener Praxis auf diese Arbeit bei der Vorsorge. Zunächst noch in Kita und Schule der Heidestadt, doch schon bald kamen mehr und mehr Anfragen. „Heute sind wir im ganzen Oschatzer und Torgauer Raum unterwegs“, sagt Franziska Buss.

Zahnhygiene motiviert für den Kuss

Während man bei den Jüngsten mit dem korrekten Halten der Zahnbürste beginne – gern vorgemacht an den eigens mit einem guten Gebiss ausgestatteten Plüschdino und -elche – müsse man sich bei älteren Schülern schon mehr einfallen lassen. „Wenn es dann darum geht, den ersten Freund, die erste Freundin zu küssen und man Mundgeruch vermeiden will, ist Zahnhygiene wieder wichtig – das motiviert immer“, weiß Nadine Meise.

Anschaulich und mit viel Zuspruch begeistern die Prophylaxe-Expertinnen für das regelmäßige Putzen und freuen sich, wenn ihre Tipps umgesetzt werden. „Schon die Kleinen sind begeistert bei der Sache und werden immer sicherer bei der Handhabung“, beschreiben sie. Da seien schnell Fortschritte festzustellen.

Neue Zahnbürsten und Sanduhren

Bei ihren Besuchen statten beide die Kitas zudem mit neuen Zahnbürsten und kleinen Helferlein wie Sanduhren aus. Das kommt an. „Die beiden machen das richtig toll und unsere Kinder sind mit Eifer bei der Sache. Hier putzt jeder gern Zähne“, freut sich Ines Petzold, die Leiterin der Tagesstätte im Großböhlaer Schloss.

Von Jana Brechlin

Allzweckwaffe Melanie Müller – das Starlet mit Oschatzer Wurzeln macht nicht nur auf Mallorca eine gute Figur, sondern auch auf einem Rad aus Oschatz. Hierzulande lässt sie sich jetzt öfter sehen – und hilft so traditionellen Terminen zu neuen Besuchern.

06.07.2019

Straßenbau in den Ferien hat einen großen Vorteil: Schulbus und „Elterntaxis“ müssen keinen großen Umwege in Kauf nehmen. Wer im Juli und August zuhause von A nach B will, muss dafür seine Gedanken zusammennehmen – auch in der Collm-Region.

06.07.2019

Die neue Sächsische Fischkönigin steht fest: Julia Frenzel folgt Lisa Keil auf dem Thron. Am Freitagnachmittag setzte sie sich vor einer Fachjury in Wermsdorf gegen eine Mitbewerberin durch.

06.07.2019