Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sachsens neue Fischkönigin kommt aus Malkwitz
Region Oschatz Sachsens neue Fischkönigin kommt aus Malkwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 06.07.2019
Julia Frenzel (links) wird Lisa Keil als Sächsische und Wermsdorfer Fischkönigin ablösen. Quelle: Manuel Niemann
Anzeige
Wermsdorf

Julia Frenzel ist die 18. Sächsische Fischkönigin. Die 22-jährige Sozialversicherungsfachangestellte aus Malkwitz stellte sich am Freitag zusammen mit einer Mitbewerberin aus Wermsdorf den Fragen einer Fachjury im Alten Jagdschloss. Außerdem musste sie sich einem Wissenstest unterziehen. Die Wahl der Jury fiel trotz ähnlicher Eignung auf letztlich die Malkwitzerin, die ihre Ausbildung bereits abgeschlossen hat und in Gleitzeit arbeitet, was sich gut mit dem repräsentativen Amt vereinbaren lässt.

Zur Eröffnung der Karpfensaison im September wird sie Amt und Krone offiziell von Lisa Keil aus Wurzen übernehmen. Diese vertrat als Lisa I. seit 2017 für zwei Jahre die sächsischen Fischer und die Gemeinde Wermsdorf bei Festen, aber auch bundesweit etwa auf Messen. Die Sächsische Fischkönigin, die zugleich auch die Wermsdorfer Fischkönigin ist, sei ein Amt, dass sie „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ aufgebe, verriet Keil ihrer Nachfolgerin in spe, weil sie in den zwei Jahren vieles erlebt und gelernt habe.

Von Manuel Niemann