Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sparkasse bleibt Finanz-Motor in der Collm-Region
Region Oschatz Sparkasse bleibt Finanz-Motor in der Collm-Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 10.05.2019
2018: Oberbürgermeister Andreas Kretschmar und Sparkassenvertriebsdirektor Marcel Kollmann bei der Umstellung der Geldautomaten. Quelle: Hagen Rösner
Collm-Region

Die Sparkasse Leipzig, die mit einigen Filialen in der Oschatzer Region vertreten ist, hat im vergangenen Jahr trotz kritischem Marktumfeld einen Gewinn erwirtschaftet. Gerechnet auf die Bilanzsumme von neun Milliarden Euro fällt der Jahresüberschuss 2018 mit 17 Millionen Euro nicht gerade üppig aus. Werden noch die rund 14 Millionen Euro abgerechnet, die in die Sicherheitsrücklage wandern, liegt der Gewinn der Sparkasse bei drei Millionen Euro.

Fusion liegt jetzt 15 Jahre zurück

Traditionell ist die Sparkasse in der Collm-Region eines der stärksten Geldinstitute und bietet den Kunden im ländlichen Raum ein breites Servicespektrum an. Der Marktanteil in der Region liegt nach eigenen Angaben bei über 50 Prozent. In Oschatz ist die Sparkasse noch mit zwei Filialen und einem Bargeldcenter gut versorgt. Auch Mügeln, Wermsdorf und Dahlen haben eine eigene Sparkassenfiliale am Ort und bieten vor allem den älteren Bewohnern eine Anlaufstelle bei Geldgeschäften. Cavertitz, Borna und Ablass werden in regelmäßigem Turnus von einem der beiden mobilen Sparkassenfilialen angefahren. Damit verfügt die Sparkasse Leipzig, die vor genau 15 Jahren die Sparkasse Torgau-Oschatz übernommen hatten, in der Collm-Region über das dichteste Servicenetz bei den analogen Geldgeschäften.

Erst im vergangenen Jahr wurden beispielsweise in der Filiale in der Oschatzer Sporerstraße ein Geldautomat mit einer Zusatzfunktion ausgestattet. Mit dem Service haben jetzt Kunden der Sparkasse die Möglichkeit, sich mit ihrer Geldkarte ohne Geheimnummer Bargeld bis 5000 Euro auszahlen zulassen. Damit entfällt der Gang zur Hauptfiliale in der Blomberger Straße.

Kreditbestand bei 4,2 Milliarden Euro

Der Kreditbestand lag 2018 bis rund 4,2 Milliarden Euro. Damit ist die Sparkasse weiterhin ein starker Motor bei der Finanzierung von Geschäften in der Region. 38, 2 Prozent davon entfallen auf Kredite an Privatpersonen, fast 20 Prozent auf den Bau- und Immobiliensektor und zehn Prozent auf den Dienstleistungsbereich.

Ungebrochen ist im ländlichen Raum der Sparwillen. Inzwischen liegt die Höhe der Kundeneinlagen bei acht Milliarden Euro und ist auch während der Niedrigzinsphase nicht abgeschmolzen. Bei 35 Prozent Summe handelt es sich um normale Spareinlagen und rund 48 Prozent sind normalverzinsliche Sichteinlagen.

Stiftung fördert Kultur und Heimatpflege

Mit der Stiftung der Sparkasse Torgau-Oschatz, die auch nach der Fusion erhalten blieb, hat das Kreditinstitut zahlreiche kulturelle Aktionen in der Collm-Region gefördert. Auch der Ehrenamtspreis der Sparkasse ging 2018 in die Collm-Region. Privatkundenberaterin und Mitglied im Vorstand des Schloss- und Parkvereins Dahlen“ Simone Meyer konnten die Preis abräumen. Damit freute sich der engagierte Dahlener Verein über einen saftigen finanziellen Zuschuss von der Sparkasse. 6000 Euro stellt die Sparkasse über den Ehrenamtspreis engagierten Gruppen und Vereinen im Vertriebsgebiet zur Verfügung.

Von Hagen Rösner

Schlechte Straßen sind ein echtes Ärgernis. Die Oschatzer CDU nimmt sich jetzt den Schlaglochpisten an. Insbesondere in der Bahnhofstraße müsse unbedingt etwas geschehen. Auch der Ausbau der Merkwitzer Ortsdurchfahrt ist ein wichtiges Thema.

09.05.2019

Zu einem Auffahrunfall kam es auf der S 30 bei Oschatz. Laut Polizei wurde der Zusammenstoß durch ein riskantes Überholmanöver verursacht. Die Polizei ermittelt nun auch wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

09.05.2019

Nun ist es offiziell. Im Regionalzug auf der Strecke Leipzig - Dresden gibt es jetzt kostenloses Internet für alle Fahrgäste. Die OAZ hat das getestet.

09.05.2019