Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Spendenaktion „Licht im Advent“: Hilfe für Schüler mit Hörschwäche
Region Oschatz

Spendenaktion „Licht im Advent“: Hilfe für Schüler mit Hörschwäche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 27.11.2021
Blick in ein Klassenzimmer in der Evangelischen Werkschule in Naundorf. Das Foto entstand bereits im Frühjahr dieses Jahres während der Prüfungsvorbereitungen..
Blick in ein Klassenzimmer in der Evangelischen Werkschule in Naundorf. Das Foto entstand bereits im Frühjahr dieses Jahres während der Prüfungsvorbereitungen.. Quelle: Manuel Niemann
Anzeige
Naundorf

Einer sechsköpfigen Familie eine Küche schenken, den Kindern im Kinderheim einen Urlaub finanzieren oder der Verkehrswacht einen Radfahrsimulator ermöglichen. Das war in den vergangenen Jahren das Ansinnen der Aktion „Ein Licht im Advent“. Und auch in diesem Jahr können wir gemeinsam etwas bewirken.

Ein besseres Lernen ermöglichen

Bei der Aktion im Jahr 2021 soll Kindern mit Hörschwäche ein besseres Lernen ermöglicht werden. Denn Kindern mit Hörbeeinträchtigung das Verstehen der Sprache und somit das Lernen zu vereinfachen, ist ein Anliegen, das sich die Evangelische Werkschule Naundorf auf die Fahne geschrieben hat.

Helen Sie mit! Quelle: LVZ

129 Kinder und Jugendliche gehen auf die Schule. 18 davon sind Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf. „Wir sind eine inklusive Schule. Wir haben eine überproportionale Anzahl an Kindern, die besondere Förderung benötigen. Bei der Sprache, bei körperlichen und motorischen Einschränkungen, bei sozialen Problemen oder eben beim Hören“, sagt Geschäftsführer Tobias Leißner.

Ein Klassenraum mit guter Akustik

Der Wunsch für die Schüler mit Hörschwäche wäre ein Klassenraum mit guter Akustik. Mit „Ein Licht im Advent“ möchte die Schule eine Akustikdecke in einem der Klassenräume ermöglichen. Dabei handelt es sich um ein horizontal angeordnetes Bauteil mit hoher akustischer Absorptionsfähigkeit zur Verbesserung der Raumakustik durch Senken der Nachhallzeit. „Wir haben in einer Klasse maximal 20 Kinder, aber auch die können laut sein. Was das Verstehen für Kinder mit Hörschwäche stark erschwert. Eine Akustikdecke wäre eine enorme Qualitätsverbesserung.“

Angemessene Raumbeleuchtung

Auch eine angemessene Raumbeleuchtung soll im selben Atemzug entstehen, damit das „Geflacker und Gebrumme“ der Röhrenlampen aufhört.

Viel investiert die Schule, um die Inklusion zu fördern. So gibt es neben dem speziell für die Schüler angepassten Lehrmaterial auch personelle Verbesserungen – zum Beispiel zwei Inklusionsassistentinnen, eine Heilerziehungspflegerin und zwei Studenten im dualen Studiengang Sozialpädagogik/Management. Doch oft bleibt nicht genug Geld für bauliche Dinge übrig. Obwohl genau das für die Schüler so wichtig wäre.

Akustikdecke kostet rund 5850 Euro

„Wir sind durch das Digitalpaket zu großen Investitionen gezwungen. So wäre es schön, im selben Atemzug die Akustikdecke einbauen zu können. Doch das ist eine Sache der Finanzierung“, sagt Tobias Leißner. Der Einbau einer Akustikdecke kostet rund 5850 Euro. „Wir wollen Kindern die Möglichkeit geben, vernünftig zu lernen, und dies zeitgemäß umsetzen. Doch dabei kommen wir zum Teil an unsere Grenzen. Daher hoffen wir, dass wir mit der Aktion ‚Ein Licht im Advent‘ den Wunsch nach einer Akustikdecke wahr machen können.“

Und so können Sie helfen

„Ein Licht im Advent“: So können Sie spenden.

Von Kristin Engel