Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz St.-Georgs-Orden für Eigentümer des Oschatzer Glasseidenwerkes
Region Oschatz St.-Georgs-Orden für Eigentümer des Oschatzer Glasseidenwerkes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 01.02.2019
Jürgen Preiss-Daimler (l.) mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Kretschmer bei der Inbetriebnahme der Pilotanlage im Glasseidenwerk Oschatz im Juni 2018. Quelle: Foto: Axel Kaminski
Oschatz/Dresden

Wenn am Freitagabend in Dresden Semperopernball gefeiert wird, dann wird neben Elke Büdenbender, der Frau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, auch ein in Oschatz aktiver Unternehmer geehrt. Jürgen Preiss-Daimler, Geschäftsführer der Preiss-Daimler-Group, zu der das Oschatzer Glasseidenwerk gehört, erhält den St. Georgs Orden „für sein unternehmerisches Lebenswerk und seine Verdienste für den Freistaat Sachsen“, gab der Verein Semper Opernball kürzlich bekannt. Zur Erläuterung heißt es, dass die Preiss-Daimler Group „die größte konzernunabhängige Unternehmensgruppe Sachsens“ ist und international beinahe 4000 Mitarbeiter beschäftige.

Glasseidenwerk 1993 gekauft

Preiss-Daimler kaufte das Oschatzer Glasseidenwerk im Jahr 1993 aus Treuhandbesitz und schob die dringend benötigten Investitionen an. Die Mitarbeiterzahl von 1378 zu DDR-Zeiten musste deutlich reduziert werden. Die letzte größere Investition ins Oschatzer Glasseidenwerk war eine Pilotanlage zum Herstellen hochwertiger Glasfasern für rund zwei Millionen Euro, die Mitte vergangenen Jahres in Betrieb genommen wurde.

Preis in der Kategorie Wirtschaft

Jürgen Preiss-Daimler wird der „Sachsen-Preis“ bereits vor Beginn des Balls auf dem VIP-Empfang im Hotel Taschenberg Kempinski überreicht. Der St.-Georgs-Orden wird in den Kategorien Politik, Sport, Soziales und Wirtschaft vergeben. Diese Ehrung wird in diesem Jahr auch Fürst Albert II. von Monaco, Stanislaw Tschertschessow, Trainer der russischen Fußballnationalmannschaft und Idol der SG Dynamo Dresden, sowie dem französischen Schauspieler Alain Delon zuteil.

Der St.-Georgs-Orden zeigt neben dem Wahlspruch Adverso Flumine (lat. für „Gegen den Strom“) das Bildnis des Heiligen Georg zu Pferde, das nach Vorbild eines der wertvollsten Schmuckstücke des Grünen Gewölbes gefertigt wird. Das Motiv symbolisiert den Kampf für das Gute.

Von Axel Kaminski und Frank Hörügel

Die Erde bebte im vergangenen Jahr nicht nur in weiter Ferne: Das Observatorium Collm wertete allein über 2600 Beben nahe der deutsch-tschechischen Grenze aus. Wie die entstehen, darüber sprach die OAZ mit Geophysiker Siegfried Wendt.

31.01.2019

Die Intensivstation der Oschatzer Collm Klinik hat jetzt ein Zertifikat als angehörigenfreundliche Station erhalten. Deutschlandweit können sich rund 250 Stationen an Krankenhäusern über diese Anerkennung freuen. Angehörige haben auf der Intensivstation der Klinik ein fast uneingeschränktes Besuchsrecht.

31.01.2019

Frauen ekeln sich vor Würmern, Schnecken und anderem Getier? Wiebke Jentzsch beweist das Gegenteil. Die Studentin der Universität Greifswald analysiert in einem Praktikum die Döllnitz – und geht dabei auf Tuchfühlung mit den Tierchen.

31.01.2019