Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Straßensanierung in Mügeln: Stadtverwaltung setzt auf Salami-Taktik
Region Oschatz Straßensanierung in Mügeln: Stadtverwaltung setzt auf Salami-Taktik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 24.07.2015
Der Schilder- und Warnbakenwald auf dem Marktplatz in Mügeln verwirrt Autofahrer und Parkplatzsuchende etwas.
Der Schilder- und Warnbakenwald auf dem Marktplatz in Mügeln verwirrt Autofahrer und Parkplatzsuchende etwas. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige

Sie hatte vom Stadtrat den Zuschlag nach der öffentlichen Ausschreibung auf Grund des wirtschaftlichsten Angebotes erhalten.

Damit das Herzstück der Stadt auch während des zweiten Bauabschnittes gut erreichbar ist, ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen und Kunden zu Praxen, Geschäften der Händler und zu Dienstleistern gelangen können, wurde dieser Bauabschnitt in vier Teilstücke gegliedert. "Im ersten Teil wird der Abschnitt zwischen der Volksbank und der Hälfte der Einfahrt zum Altmarkt erneuert. Damit gibt es neue Verkehrsregelungen seit Wochenbeginn", erklärt Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wählervereinigung Mügeln). So wird der Markt über die Ernst-Thälmann-Straße zu erreichen sein. Gleiches gilt für den Bereich der Parkplätze in der Mühlgasse. In entgegengesetzter Richtung erfolgt auch die Ausfahrtsregelung. Die Aus- und Einfahrt über den Anger, wie während des ersten Bauabschnittes gestattet wurde, entfällt. "Der Anger soll wieder eine Ruheoase sein. Außerdem haben wir damit den Beschwerden der Anwohner Rechnung getragen", ergänzt Bauamtsleiterin Karin Uhde. Die Rudolf-Breitscheid-Straße wird nun zur Sackgasse. Parkmöglichkeiten an dieser sowie in den angrenzenden Straßen können so ohne Einschränkung genutzt werden. Die Zu- und Abfahrt zum Altmarkt und der Schlossstraße erfolgt über die Dr.-Friedrichs-Straße. Von dort ist es auch zum Markt zu Fuß nur ein Katzensprung. Entlang des Baubereiches wird stets ein Fußweg zur Nutzung zur Verfügung stehen.

"Im Vorfeld des Bauvorhabens wurde gemeinsam mit Vertretern der Verkehrspolizei auch die Verkehrsführung über den Markt, vorbei an Rathaus und Sparkasse, diskutiert. Aus Gründen der Sicherheit für die Besucher des Geldinstitutes musste diese Variante verworfen werden", nennt das Stadtoberhaupt einen weiteren Grund für die derzeitige Verkehrsführung.

"Ich denke, mit der derzeitigen Lösung haben wir eine Variante gefunden, um die Erreichbarkeit der Händler zu sichern. Ich möchte alle Bürger ermutigen, auch weiterhin in den Geschäften unserer Stadt trotz der Bauarbeiten einzukaufen." Das begonnene Straßenteilstück soll bis zum Altstadtfest, nutzbar sein.

Immer wieder wurde in den vergangenen Wochen festgestellt, so Karin Uhde, dass vor allem Lastkraftwagenfahrer die Sackgassenschilder einfach ignorierten und ihre Fahrzeuge sogar über Markt und Anger lenken wollten. Das wurde nun zum Anlass genommen, zusätzliche Hinweisschilder anzubringen "keine Wendemöglichkeit für LKW" und den Verkehr über die Döbelner Straße auf die Ortsumgehungsstraße zu führen.

Bärbel Schumann