Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Termin für Bürgermeisterwahl steht fest
Region Oschatz Termin für Bürgermeisterwahl steht fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 28.06.2019
Als ausgeschiedene Räte nehmen Wolfgang Claus (l.) und Rocco Eigenwillig (r.) bei ihrer Verabschiedung Rosenstöcke mit nach Hause – ebenso wie der als Stellvertreter des Bürgermeisters wiedergewählte Dr. Hartwig Kübler. Quelle: Axel Kaminski
Hof

Bevor Bürgermeister Michael Reinhardt (parteilos) am Donnerstagabend die Mitglieder des neuen Naundorfer Gemeinderates im Ratssaal des Verwaltungssitzes auf ihr Ehrenamt verpflichtete, verabschiedete er jene Männer, die in diesem Gremium nicht mehr vertreten sind. Keiner von ihnen war abgewählt worden, vielmehr hatten sie von vornherein nicht wieder kandidiert. Wolfgang Claus und Rocco Eigenwillig waren noch einmal in den Ratssaal gekommen, um für ihr 20-jähriges Engagement die Ehrenurkunde des Kreisverbandes des Sächsischen Städte- und Gemeindetages entgegenzunehmen. Dazu überreichte ihnen der Bürgermeister noch Rosen – nicht als Strauß, sondern zum Einpflanzen auf dem heimischen Grundstück. Wie Michael Reinhardt erläuterte, handelt es sich dabei um die in Gütersloh gezüchtete und in Oschatz während der Landesgartenschau 2006 getaufte„Sachsenperle“.

Mit einer „Sachsenperle“ ging auch Dr. Hartwig Kübler (Freie Wähler Naundorf) nach Hause. Er wurde vom da bereits verpflichteten neuen Rat als stellvertretender Bürgermeister wiedergewählt. Die Räte waren mit einer offenen Abstimmung einverstanden, bei der der Vorgeschlagene volle Zustimmung erhielt.

Termin der Bürgermeisterwahl festgelegt

Vor ihm liegen ab August arbeitsreiche drei Monate. Bürgermeister Michael Reinhardt scheidet am 30. Juli aus dem Amt. Der Rat legte gleich in der ersten Sitzung den Termin für die Wahl seines Nachfolgers fest: den 27. Oktober. Ein möglicherweise erforderlicher zweiter Wahlgang würde am 17. November stattfinden.

Mit der im Anschluss erfolgten Wahl des Gemeindewahlausschusses sind ein paar Namen aus der Nachfolger-Diskussion raus. Wer dem Ausschuss angehört, wie zum Beispiel Dr. Ines Leidel und Dr. Hartwig Kübler, kann nicht gewählt werden. Vorsitzende des Ausschusses ist Katrin Thomas, ihre Stellvertreterin Doreen Sandig. Außer den genannten Mitgliedern ist Gerda Lohse Beisitzerin und Rudolf Anders ihr Stellvertreter.

Vertreter im Abwasserzweckverband gewählt

Neben dem stellvertretenden Bürgermeister wählten die Räte in offener Abstimmung die Vertreter der Gemeinde in der Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes „Untere Döllnitz. Michael Reinhardt gehört ihm Kraft seines Amtes an. Außerdem wird die Gemeinde Naundorf dort künftig durch Volker Buschmann (Freie Wähler Naundorf) und Steffi Harsch (Freie Wähler Jahnatal) vertreten sein. Zu ihren Stellvertretern wurden Reiner Gründling sowie Heinz Schumann (beide Freie Wähler Naundorf) gewählt.

Nach all den Wahlen fasste der neue Gemeinderat auch einen ersten Beschluss über außerplanmäßige Ausgaben. Darin ging es um den dritten Bauabschnitt der Sanierung der Grundschule Hof. In diesem sollen die restlichen Arbeiten an Dach, Fassade und Fenstern erledigt werden. Als Baubeginn ist das kommende Jahr vorgesehen. Deshalb war die Maßnahme im Haushalt 2019 ursprünglich noch nicht enthalten. Der Bürgermeister erläuterte, dass aber im Vorfeld noch Planungsleistungen zu erbringen – und zu bezahlen – seien. Dazu gehöre die Entwurfsplanung, die mit dem Fördermittelantrag eingereicht werden müsse. Der Rat gab die dafür erforderlichen 60 000 Euro mit diesem Beschluss frei. Wie Jürgen Dräger (Freie Wähler Jahnatal) betonte, sei man sich im Rat darüber einig, dass dieses Vorhaben Priorität habe.

Nächste Ratssitzung im Naundorfer „Club am Park“

Die nächste Ratssitzung, die letzte unter Vorsitz von Michael Reinhardt, findet am Donnerstag, dem 25. Juli statt – ausnahmsweise nicht im Hofer Ratssaal. Dass dann im Naundorfer „Club am Park“ beraten werde, begründete der Bürgermeister damit, dass er dort vor 25 Jahren seine erste Ratssitzung leitete.

Von Axel Kaminski

Die Legislatur des 2014 gewählten Oschatzer Stadtrates endete am Donnerstag. In 100 Sitzungen – 52-mal Stadtrat und 48-mal Ausschuss – gab es drei Schwerpunkte. Oberbürgermeister Andreas Kretschmar würdigte zudem langjährige Abgeordnete.

28.06.2019

Mitglieder des Verbands der Baumschuler reagieren auf Wissenslücken bei ihrer Kundschaft. Sie ließen jetzt einen Videoserie zum richtigen Baumpflanzen drehen.

28.06.2019

Sie soll so schnell wie möglich installiert werden: eine Geschwindigkeitsmessanlage für die ländlichen Teile von Dahlen. Ortsvorsteher und Räte spendeten für die Anschaffung. Wann sie kommt, ist offen.

28.06.2019