Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Theater, Turm und Torwand in Oschatzer Filzfabrik
Region Oschatz Theater, Turm und Torwand in Oschatzer Filzfabrik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:59 18.04.2019
Harald Müller, Jens Hönisch (links) und David Pfennig (rechts) in der alten Filzfabrik Quelle: Anja Helbig
Oschatz

Es hämmert und wuselt auf dem Areal der Alten Filzfabrik. In wenigen Tagen wird ein Stück Stadtgeschichte in den alten Mauern gefeiert: die „Filze“ wird 105 Jahre alt. Dies nehmen die Betreiber des Gewerbeparks zum Anlass, Gäste und Besucher einzuladen, um einen Blick hinter die Mauern des ehemaligen Produktionsbetriebes zu ermöglichen.

Pfennigsuche und Lehmbau

„Es kommen immer wieder ehemalige Mitarbeiter, die wissen möchten, was auf dem Areal passiert und Interesse an Rundgängen haben,“ erläutert David Pfennig, einer der Inhaber der alten Fabrik. „Im laufenden Betrieb ist das schwierig, aber an einem Jubiläum wie dem bevorstehenden 105. Geburtstag ermöglichen wir das gern“.Das Programm für den Tag der offenen Tür beinhaltet unter anderem Kinderfilzen, Lehmmauern, Pfennigsuche und Torwandschießen sowie weitere Mitmachaktionen für die Jüngsten.

Der Umbau der Räume in der alten Filzfabrik ist fast abgeschlossen. Quelle: Thomas Malik

Im Blockhaus wird um 11 und 14 Uhr erstmals ein Theaterstück zur Stadtgeschichte und Historie der Alten Filzfabrik aufgeführt. Spannend wird es auf der Lichtstraße. Mittels Kränen, Geschicklichkeit und jeder Menge Muskelkraft versuchen die Mitarbeiter der Firma Pfennig Bau außerdem den höchsten Dämmstoffturm der Welt zu bauen. „Ein Notar wird das Ergebnis begutachten und den Rekord hoffentlich bestätigen“, so Pfennig.

Historische und aktuelle Fotos

Die Firma Baunativ zeigt erstmals die neuen Büroräume, die in wenigen Monaten neu bezogen werden. Zu sehen gibt es nicht nur jede Menge Lehm, Dämmstoffe und Musterflächen, sondern auch einen Baum und Hanfpflanzen, die für ein gesundes Raumklima sorgen. Im gleichen Atemzug feiert das Unternehmen Pfennig Bau sein 15-jähriges Bestehen. „Die bereits bei den zurückliegenden Oschatzer Gildetagen und dem Jubiläum 100 Jahre Filzfabrik gut angenommene Lehmbaustrecke ist aufgebaut. Wir empfehlen den Eltern, die Arbeitshosen für die Sprösslinge einzupacken“, so der Initiator.

Schwimmlager 1961 in der Filzfabrik Oschatz Quelle: Sammlung Wolfgang Albrecht

Auch die erwachsenen Besucher dürfen gespannt sein. Es sind Produktvorstellungen von Herstellern und Wissenswertes rund um die Themen Dämmung, Bauen und Baustoffe sowie Brandtests geplant. Abgerundet wird all das durch eine kleine Ausstellung historischer und aktueller „Filze“-Fotos aus dem Archiv des Oschatzer Fotografen Günter Hunger. Für lustige Besucherfotos mit den 105 Jahre alten Mauern im Hintergrund sorgt außerdem eine Fotobox. Wer den Einkauf am Feiertag vergessen hat, kann sich mit Honig aus der Theaterimkerei und anderen Leckereien des Hoflandes im benachbarten Thalheim eindecken.

Weitere Informationen im Internet unter der Adresse www.filzfabrik-oschatz.de

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind so niedlich anzusehen: Pünktlich vor Ostern sind bei Eskildsen in Wermsdorf die ersten Gössel geschlüpft. Voraussichtlich bis September ist jetzt immer mittwochs Schlupfzeit für die Küken.

17.04.2019

Der Rathausplatz in Riesa wird momentan umgestaltet. Archäologen entdeckten jetzt bei Ausgrabungen Reste eines alten Friedhofs. Die Grabstellen stammen vermutlich aus dem 13./14. Jahrhundert.

17.04.2019

Die ersten Jugendlichen der Region haben ihre Konfirmation gefeiert. Markus Gnaudschun konfirmierte fünf Schüler in der Kirche Borna.

17.04.2019