Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Traveler singt Gundermann-Lieder, Sky du Mont liest aus neuem Buch übers Alter
Region Oschatz Traveler singt Gundermann-Lieder, Sky du Mont liest aus neuem Buch übers Alter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 22.02.2019
Nehmen das Alter komsich: Sky du Mont und Christine Schütze. Quelle: Oliver Reetz
Oschatz

In der neuen Veranstaltungsreihe KulturParkett gibt es am Sonntag, den 3. März, den Liedermachernachmittag „Traveler singt Gundermann“ im Thomas-Müntzer-Haus Oschatz. Falk „Traveler“ Schirrmeister wird ab 15 Uhr in die Welt des bekannten Liedermachers Gerhard Gundermann entführen.

Gundermann (1955 – 1998) war ein erfolgreicher Liedermacher und Rockmusiker. In der DDR galt der Baggerfahrer Gundermann als Sprachrohr der Menschen im Lausitzer Braunkohlerevier. Seine oft von einem melancholischen Unterton geprägten Lieder spiegeln teils eine sehr persönlich wirkende Auseinandersetzung mit den Themen Leben, Tod und Sterben wider. Er hinterließ nicht nur unzählige Lieder, die von einer ganz eigenen Weltsicht, von Zerrissenheit, Liebe, Sorgen, von Leidenschaft und Herzschmerz berichten, sondern auch von vielen Fans und Seilschaftern, die sein Erbe verwalten, pflegen und weitergeben.

Falk “Traveler” Schirrmeister ist seit 20 Jahren als Liedermacher und Musiker auf den Bühnen unterwegs und fand in Gundermann einen „Bruder im Geiste”.

Den nächsten Höhepunkt ganz anderer Art gibt es dann am Samstag, den 16. März. „Jung sterben ist auch keine Lösung – Wenn Söhne in die Jahre kommen“ heißt das neue Buch von Sky du Mont, das er mit der Pianistin und Klavierkabarettistin Christine Schütze ab 20 Uhr im Thomas-Müntzer-Haus vorstellt.

Sky du Mont liest aus seinem neuen Buch, Christine Schütze betreut ihn singend am Klavier – und plaudert aus ihrem angeblichen neuen Leben als Pianistin im Altersheim.

Was macht man, wenn einen die eigene Mutter auf Besichtigungstour durch diverse Altersheime schickt? Schließlich ist sie schon fast 100 Jahre alt, und was soll aus ihm werden, wenn, ja wenn… Sky du Mont fühlt sich ertappt. Denn, seit die Frau weg, der Hund tot und die Kinder aus dem Haus sind, stellt sich die Frage nach Veränderung. Aber muss es gleich ein Altersheim sein?

Mit Humor und einer großen Portion Herz (gemischt mit einer kleinen Portion Philosophie) widmet sich Sky du Mont der Frage: Was ist das eigentlich, Alter? Wann sind wir wirklich alt? Und wer sagt uns, wie wir im Alter zu leben haben? Mit zahlreichen Auftritten der originellsten Lebensentwürfe höherer Jahrgänge, von der Rentnerband bis zur Rentnergang. Komik ist versprochen. Christine Schütze kommentiert, persifliert und assistiert mit Witz und Können.

Karten für beide Veranstaltungen sind in der Oschatz-Information, Neumarkt 2 sowie in allen CTS-Eventim Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de sowie an der Tageskasse im Thomas-Müntzer-Haus erhältlich.

Von lvz

130 Zuschauer verfolgen am Mittwoch den „Mach dich ran“-Dreh in der Turnhalle Mügeln. Bürgermeister Johannes Ecke bewies Entertainment-Qualität. Am 23. März folgt weitere eine Fernseh-Aktion.

22.02.2019

Das Rechnungsprüfungsamt in Wurzen hat sich die Oschatzer Eröffnungsbilanz für die Umstellung auf die Doppik angesehen und sechs Kritikpunkte angemerkt. Insgesamt hat die Stadt Oschatz rund 22 000 Einzelposten bewertet.

21.02.2019

Wenn die Sehkraft nachlässt und eine normale Brille nicht reicht, ist Rat unerlässlich. Das Blickpunkt Auge-Mobil bietet Betroffenen Alternativen an. Es ist regelmäßig in der Region unterwegs.

21.02.2019