Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Treptitzer gründen Feuerwehrverein
Region Oschatz Treptitzer gründen Feuerwehrverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 14.03.2019
Die Treptitzer Feuerwehrleute haben jetzt einen eigenen Verein gegründet. Vorsitzender ist Wehrleiter Hans-Günther Hesse (2. Reihe, l.). Quelle: Roland Körpert
Treptitz

20 Brandschützer haben jetzt in Treptitz einen Feuerwehrverein gegründet. Damit sind die Treptitzer nach Cavertitz und Zeuckritz die dritte Wehr in der Gemeinde, die einen solchen Verein ins Leben ruft. Hintergrund ist die Regelung, wonach auch bei Veranstaltungen von Feuerwehren eine Umsatzsteuer fällig werden kann. Um dafür einen rechtlichen Rahmen zu schaffen, sei es nötig geworden, einen Verein zu gründen, sagte Wehrleiter Hans-Günther Hesse. „Wir verschaffen damit uns und der Gemeinde Sicherheit“, begründete er diesen Schritt.

Kurze Wege für Zusammenarbeit

22 Mitglieder gehörten bereits zu den Gründern, in der nächsten Zeit sollen auch die übrigen Mitglieder der aktiven Wehr sowie aus der Alter- und Ehrenabteilung eintreten – dann gehören 35 Treptitzer zum Verein. Den Vorsitz hat Hans-Günther Hesse übernommen, erster Stellvertreter ist Martin Hühnlein, zum zweiten Stellvertreter wurde Ralf Menzel bestimmt. Damit ist der Vereinsvorstand analog zur Wehrleitung besetzt. „Wir sind der Meinung, dass das sinnvoll ist. Die Zusammenarbeit hat sich bewährt, durch die Besetzung sind die Wege kurz und letztlich vertritt der Verein die Interessen der Kameraden“, erklärte Hesse. Als Kassenwart wählten die Treptitzer Hans-Hendrik Ferl und Kassenprüfer wurden Tilo Sahlbach und Ronny Müller. Alle erhielten jeweils die einhellige Zustimmung.

Wehr führt weiter Veranstaltungen durch

Selbstverständlich werde auch die Wehr selbst weiter Veranstaltungen durchführen, versicherte Hans-Günther Hesse und nannte als Beispiel den Tag der offenen Tür. Bei anderen Terminen wie etwa dem 60-jährigen Bestehen, das dieses Jahr gefeiert werden soll, werde dann der Verein als Veranstalter auftreten. „Bei einem größeren Rahmen kommen ganz andere Kosten und Umsätze auf uns zu, da ist es eine saubere Sache, das ganze über den Verein zu regeln“, so Hesse.

Von Jana Brechlin

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit dem Wochenende ist ein leeres Haus in der Mühlberger Straße in Zschöllau abgesperrt – inklusive der davor befindlichen Bushaltestelle. Die Stadt reagierte auf Schäden, die im jüngsten Sturm verursacht worden. Die Haltestelle soll verlegt werden.

14.03.2019

Es gibt mindestens drei Orte, in denen man dieses Gedankenspiel nicht gut findet. Wie schon seit Jahren in Bornitz soll künftig der „Saxonia-Express“ nicht mehr in Glaubitz, Nünchritz und Niederau halten, damit der Zug schneller unterwegs sein kann.

14.03.2019

Die Reform des Pflegeberufegesetzes ab dem Ausbildungsjahr 2020 war ein Thema beim Tag der offenen Tür der Heimerer Schule in Oschatz diese Woche. Das Haus gewährte Einblicke in Unterrichtsalltag und Ausbildungsmöglichkeiten.

13.03.2019