Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Vereinsgründung ist der Königsweg
Region Oschatz Vereinsgründung ist der Königsweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 29.08.2019
Collm-Region

In vielen Dörfern der Region Oschatz sind die Freiwilligen Feuerwehren das Rückgrat des dörflichen Lebens. Denn die Brandbekämpfer löschen nicht nur Feuer, sondern halten die Dorfgemeinschaft mit Festen oder sportlichen Wettkämpfen zusammen. Eine Neuregelung in der Steuergesetzgebung bringt diesen bewährten Mechanismus ab dem Jahr 2021 in Gefahr. Kleine Gemeindeverwaltungen, die sich bisher um die Finanzen ihrer Ortswehren gekümmert haben, sehen sich dazu künftig außer Stande. Da alle Kommunen ab 2021 für ihre gewerblichen Tätigkeiten Umsatzsteuer abführen müssen, vergrößert sich ihr Verwaltungsaufwand erheblich. Logisch, dass sich die kommunalen Verwaltungen nicht um die korrekte steuerrechtliche Abrechnung jeder verkauften Bratwurst beim Feuerwehrfest kümmern wollen und können. Der Königsweg wäre die Gründung von Feuerwehr-Fördervereinen, wie es sie bereits in Cavertitz, Lampersdorf oder Treptitz gibt. Diese Vereine sind von den Neuerungen der Steuergesetzgebung nicht betroffen. Klar ist aber auch, dass eine Vereinsgründung mit Mehrarbeit für die Feuerwehren verbunden ist, die schon jetzt oftmals Probleme haben, im Ernstfall genügend Freiwillige zusammen trommeln zu können. Letzten Endes wird daran aber wohl kein Weg vorbei führen. Denn es muss verhindert werden, dass Feuerwehren als Rückgrat des dörflichen Lebens ausfallen.

f.hoeruegel@lvz.de

Von Frank Hörügel

Stirbt das Dorfleben in der Region Oschatz? Eine Neuregelung des Umsatzsteuergesetzes erschwert künftig das Feiern. Doch es gibt auch einen Ausweg.

29.08.2019

Auch das Oschatzer Finanzamt bildet aus. Derzeit gibt neun Auszubildende und Fachstudenten in der Finanzbehörde. Für zwei von ihnen wird im September das Duale Studium beginnen.

29.08.2019

Nach der abgeschlossenen Dachsanierung und weiteren Arbeiten erstrahlt das Ensemble aus Kirche und Leiterhaus in Malkwitz wieder. Kirchgemeinde und Heimatverein haben sich dabei eingesetzt.

29.08.2019