Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Viscum – die Wermsdorfer Mittelalter-Rocker wollen zum großen Festival
Region Oschatz Viscum – die Wermsdorfer Mittelalter-Rocker wollen zum großen Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 10.01.2019
Ulf Angerer alias Ulan Lokison ist der Sänger der Band Viscum. Die Wermsdorfer wollen bekannter werden. Quelle: Foto: privat
Wermsdorf

Viscum, die Mittelalter-Rocker aus Wermsdorf, haben mit ihren drei brandneu aufgenommenen Songs großen Zuspruch erhalten. Nun wollen sie die Lieder auch vor Publikum präsentieren. Und das bevorzugt gleich beim größten Mittelalter-Musikfestival Europas. Die Oschatzer Allgemeine sprach darüber mit Sänger Ulan Lokison alias Ulf Angerer.

OAZ: Wie kamen die Lieder Eurer Studioaufnahmen bei den Leuten an?

Ulan Lokison: Unsere Lieder wurden in den sozialen Medien wahnsinnig oft angeklickt. Wir haben viel Lob dafür bekommen. Wir erhielten sogar ein Angebot von einem Mann aus der Region, für künftige Aufnahmen sein Studio zu nutzen. Er hat uns seine Unterstützung zugesichert. Das war ein großes Kompliment für uns.

Woran arbeitet ihr aktuell?

Aktuell arbeiten wir stark daran, Fuß zu fassen und uns ein Publikum zu schaffen. Wir möchten eine überregionale Weite erarbeiten, was nicht einfach ist, da die Nische sehr schmal ist, in die wir mit unserer Musik hinein passen. Wir arbeiten nun darauf hin, beim Festival Mediaval im September dabei zu sein. Doch dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Fans.

Was ist das für ein Festival?

Es handelt sich dabei um das größte Mittelalterspektakel Europas und findet im September in Selb in Bayern statt. Newcomer sind normalerweise nicht bei diesem Festival vertreten. Doch in diesem Jahr bieten die Veranstalter neuen Bands die Gelegenheit, dabei sein zu können. Von den vielen Bewerbern kamen zehn in die engere Auswahl. Darunter auch wir. Von diesen zehn Bands dürfen jedoch nur drei auftreten. Welche das sein werden, bestimmt das Publikum.

Warum wollt ihr unbedingt bei diesem Festival dabei sein?

Wenn wir bei diesem Festival dabei sein würden, hätten wir die Chance, viele Leute zu erreichen und unseren Bekanntheitsgrad zu multiplizieren. Wir könnten als einzige Ostband, die dort spielen wird, unsere Region vertreten. Eine Band wie unsere kann nur existieren, wenn sie ihren Bekanntheitsgrad erweitert. Und dieses Festival wäre für uns die perfekte Plattform dafür.

Wie können die Leser Euch dabei unterstützen?

Die Leser sollen für uns voten. Das geht ganz einfach unter https://voting.festival-mediaval.eu/ im Internet. Es gibt zwei Kategorien. Spielmann und Mittelalter-Rock, worunter man uns – Viscum – findet. In beiden Kategorien muss eine Stimme abgegeben werden. Es ist ganz einfach und würde uns sehr unterstützen. Gevotet werden kann noch bis zum 20. Januar 2019.

Interview: Kristin Engel

Von Kristin Engel

Die städtebauliche Entwicklung von Oschatz stand im Mittelpunkt eines Gespräches von Oberbürgermeister Anderas Kretschmar mit Mitarbeitern des Innenministeriums. Dabei ging es auch um den geplanten Neubau einer Grundschule mit Hort in Oschatz.

10.01.2019

Es führt nicht nur ein Weg zur Hochschulreife: Das berufliche Gymnasium in Oschatz bietet das Abitur mit berufsbezogenen Inhalten an. Nach der 13. Klasse schränkt das Absolventen bei der Studienwahl nicht ein.

10.01.2019

Die Freiwillige Feuerwehr Malkwitz hat auf ihrer Jahreshauptversammlung auf ein einsatzreiches Jahr zurückgeblickt. Dabei waren die Helfer vor allem wegen Sturmschäden und Bränden im Einsatz.

10.01.2019