Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Weniger Zuspruch für Oschatzer Lebensmittel-Tafel
Region Oschatz Weniger Zuspruch für Oschatzer Lebensmittel-Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 20.08.2019
Staatssekretär Michael Stübgen, Joachim Rolke, Vorsitzender des Vereins Oschatzer Tafel und die Tafelmitarbeiter Jens Hoff, Andreas Diedszun, Uwe Kürsten und Frank Schultz (v.l.). Quelle: Foto: Frank Hörügel
Oschatz

Joachim Rolke ist in seiner Materie, wenn es um Lebensmittel für bedürftige Menschen geht. Als Vorsitzender des Landesverbandes Tafel Sachsen und des Vereins Oschatzer Tafel weiß der Immobilienmakler, dass die Tafeln nicht nur am Tropf der großen Lebensmittel-Discounter hängen, sondern auch auf politische Unterstützung angewiesen sind. Aus diesem Grund hatte er am Montag Michael Stübgen zur Oschatzer Tafel in die Lichtstraße eingeladen.

1000 Tonnen Lebensmittel pro Jahr

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretär im Bundesernährungsministerium sagte nach einer Stippvisite bei der Tafel in der Lichtstraße: „Es ist lobenswert, wie der Landesverband Sachsen das alles organisiert.“ Rund 1000 Tonnen Lebensmittel pro Jahr werden im Freistaat zu den Tafeln transportiert. Das Bundesernährungsministerium habe sich vorgenommen, so Stübgen, die Lebensmittelverschwendung drastisch zu reduzieren. Dabei spielten die Tafeln eine wichtige Rolle. Stübgen: „Wir unterstützen zum Beispiel Projekte der Ernährungsbildung.“ Finanzielle Hilfe gibt es auch vom Freistaat Sachsen für den Tafel-Landesverband – in diesem und im nächsten Jahr jeweils 400 000 Euro.

170 bis 190 Bedarfsgemeinschaften pro Woche bei der Tafel

Nach Angaben des Oschatzer Tafel-Chefs Rolke nutzen etwa 170 bis 190 Bedarfsgemeinschaften pro Woche das Angebot in der Lichtstraße. „Es könnten mehr sein“, so Rolke. Tatsächlich sei die Zahl der Bedürftigen gesunken, weil die Arbeitslosigkeit und damit auch die Zahl der bedürftigen Hartz-IV-Empfänger in der letzten Zeit zurück gegangen sei.

Kooperation mit Tschechien

Auf die Erfahrungen von Landeschef Rolke sollen künftig auch die tschechischen Lebensmittelbanken (vergleichbar mit deutschen Tafeln) zurück greifen können. Der Vorstand der Tafel Sachsen traf sich kürzlich mit den Tschechen. „Wir wollen grenzüberschreitende Lösungen gegen die Lebensmittelverschwendung entwickeln“, blickt Joachim Rolke in die Zukunft.

Von Frank Hörügel

Ein Hyundai-Fahrer musste an einer Fußgängerampel in der Dresdener Straße in Oschatz anhalten. Dies hat offenbar eine hinter ihm fahrende Frau zu spät erfasst. Es kam zum Auffahrunfall.

20.08.2019

Die Krippenkinder der Oschatzer Kita Kunterbunt beherrschen das Fahren von Bobbycars. Am Dienstag bestanden sie ihre Führerschein-Prüfungen.

20.08.2019

Zum elften Mal strampeln sich die Mügelner im Städtewettbewerb von Envia-M und Mitgas am Sonntag ab. Auf Fahrrädern geht es dann um jeden Kilometer. Doch auch für Besucher will die Stadt das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel attraktiver machen. Fast zeitgleich eröffnet am Wochenende mit dem Geoportal das „Radhaus“.

20.08.2019