Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Wermsdorfer Mittelalterrocker spielen in Dresden
Region Oschatz Wermsdorfer Mittelalterrocker spielen in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 09.07.2019
Die Wermsdorfer Mittelalterband Viscum ist bei Veranstaltungen und Festivals immer mehr gefragt. Am Sonnabend geht es nach Dresden.
Wermsdorf

Für die Jungs der Wermsdorfer Mittelalterband „Viscum“ wird es aufregend. Nachdem sie bei Studioaufnahmen ihre neuen Lieder produziert und veröffentlicht haben, werden die Leute nun mehr und mehr auf sie aufmerksam. Denn mit ihren Lederwesten, Leinenstoffen und Schwertern bieten sie neben ihrer Musik auch ein gutes optisches Bild.

Bekanntheitsgrad

Vor Kurzem hatten sie das große Glück, unter die besten drei Newcomer zu gelangen und im September beim Festival Mediaval in Selb in Bayern dabei zu sein. Dazu verhalfen ihnen die vielen Fans, die für die Musiker im Internet abgestimmt und sie somit unter die ersten drei katapultiert haben. Völlig fassungslos, unendlich dankbar und überglücklich spielen sie dann um den ’goldenen Zwerg’. Bei dem Festival handelt sich um das größte Mittelalterspektakel Europas. Das Festival bietet den Mittelalterrockern die Möglichkeit, viele Leute zu erreichen und somit ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Als einzige Band aus Sachsen, vertreten sie dann die Region. Nur, wenn eine Band wie Viscum ihren Bekanntheitsgrad erweitern kann, könne diese auch existieren. Und ein solches Festival biete dafür eine perfekte Plattform. Doch um auf der großen Bühne sicher spielen zu können, bedarf es auch Erfahrung, ein Stück weit Routine und eines guten Teams. Umso glücklicher sind die Musiker nun darüber, dass sie mehr und mehr die Möglichkeiten bekommen, auf die Bühne zu treten und Liveerfahrungen zu sammeln.

Konzert in Dresden

So sind die Jungs auch über ihren neuen Gitarristen, Marcel Subras, dankbar, der sie auf der Bühne unterstützt. Für die CD-Aufnahmen übernahm Gitarrist Christian Angerer noch das Einspielen der verschiedenen Gitarren. Dies funktioniert bei einer Liveshow natürlich nicht. Und was die fünf Jungs drauf haben, können sie am Sonnabend im Club „Traumtänzer“ in Dresden unter Beweis stellen. Nach dem Soundcheck geht es zuerst mit der Band Drac Noroc los, bevor Viscum den großen Auftritt haben wird. Zum Abschluss spielt die Gastgeber-Band Fjordal. Im Anschluss geht es für die Band wieder direkt nach Hause. Neben Auftritten auf Familienfeiern geht es für die Jungs am 10. August nach Bad Schmiedeberg. „Das Margarethenfest ist das größte Fest in der Dübener Heide. Ein Teil des Stadtfestes umfasst das Thema Mittelalter. Und hier passen wir natürlich rein. Das ist für uns eine gute Vorbereitung auf den großen Auftritt im September, dem wir bereits entgegenfiebern. Für uns ist es schon eine Ehre, auf diesem Festival spielen zu dürfen. Viel weniger sind wir darauf aus, den ersten Preis zu erhalten. Alle Möglichkeiten, die wir haben, live zu spielen, sind uns wichtig. Da ist der Auftritt im September eine ganz besondere Gelegenheit für uns“, sagt Frontsänger Ulf Angerer. Auch im Sommer nächsten Jahres werden sie auf einem großen Fest in Bayern live zu erleben sein. Doch nun konzentrieren sie sich erst einmal auf ihren Auftritt in Dresden am kommenden Sonnabend.

Von Kristin Engel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Gesichter, neue Fenster und ein neues Fahrzeug: Bei der Oschatzer Tafel stehen Veränderungen ins Haus. Bewegung gibt es auch beim Kundenstamm. Nach einer Einbruchserie vergangenes Jahr investierte der Verein zudem in Schadensregulierung.

09.07.2019

Das Blau des Horstsees ist derzeit großflächig mit Grün überzogen. Für die Teichwirtschaft ist das Auftreten der Algen allein noch kein Grund zu allzu großer Sorge. Eine Prognose zu den Folgen wäre jetzt unseriös.

11.07.2019

Bei einem Unfall in Laas wurde ein acht Jahre altes Kind schwer verletzt. Das Kind war mit einem Fahrrad auf der Hauptstraße unterwegs.

09.07.2019