Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Windelgasse statt Ulanenhöhe in Oschatz
Region Oschatz Windelgasse statt Ulanenhöhe in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 19.02.2017
Christian Kunze
Christian Kunze Quelle: ALL
Anzeige
Oschatz/Mügeln

Das ist doch die Ulanen-Höhe! Hat Oschatz nichts besseres zu tun, als die fünffach vorhandene „Dresdener Straße“ durch Alternativen mit Bezug zu vorgestrigen Lanzenschwingern zu ersetzen? Wenn schon Militäreinheiten gehuldigt wird, die hier stationiert waren, dann bitte auch allen. Was spricht gegen „Samowarstraße“, „Kalaschnikow-Platz“ oder „NVA“, kurz für „Nationale Volks-Allee“? Um den letzten Pazifisten zu beschwichtigen, sollte gänzlich auf Kriegsvokabeln verzichtet werden. Der Abzweig zum Penny-Markt hieße dann „Penny Lane“. Sowohl der Discounter als auch „The Beatles“, die einen Hit gleichen Namens hatten, dürften in Oschatz beliebter und bekannter sein als berittene Befehlsempfänger des 19. Jahrhunderts.

Kurioserweise bleibt für die Straße, an der die Kindergärten „Kunterbunt“ und „Schlumpfhausen“ liegen, der Name „Ulanenhöhe“ erhalten. Da wäre als Alternative „Windelgasse“ doch passender gewesen! Da fragen kleine Scheißer auch nicht, wo der Name herkommt.

Die großen Fragen beginnen ohnehin erst in der Schulzeit. In Neusornzig beispielsweise fragen sich Kinder, Eltern und Großeltern gleichermaßen, wann der Autobahnzubringer vor der Grundschule „Auf der Höhe“ sicherer wird.

Es ist zwar löblich, dass die Kleinen bei einer Verkehrszählung ihre Rechenkenntnisse auf die Probe stellen dürfen. Doch das wird die Mitarbeiter des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr kaum zur Vernunft bringen. Wahrscheinlich muss die Stadt Mügeln ihre Geheimwaffe Gisela Henke mal in die Behörde schicken. Wenn die Vorzeige-Politesse den Beamten die Leviten liest, herrscht endlich Sicherheit und Ordnung

Von Christian Kunze