Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 25 Jahre nach Doppelmord in Chemnitz - Anklage gegen 53-Jährigen erhoben
Region Polizeiticker 25 Jahre nach Doppelmord in Chemnitz - Anklage gegen 53-Jährigen erhoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 07.02.2020
Er soll vor 25 Jahren zwei Männer in Chemnitz erdrosselt haben und wurde im vergangenen Jahr in Tschechien festgenommen: Nun ist Anklage gegen den 53-Jährigen erhoben worden. Quelle: dpa
Chemnitz

25 Jahre nach einem Doppelmord in Chemnitz hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 53-Jährigen erhoben. Der Mann werde beschuldigt, zwei Brüder im Jahre 1995 in deren Wohnung mit einem Elektrokabel erdrosselt zu haben, teilte die Anklagebehörde am Freitag mit. Zuvor habe er die Männer an Händen und Füßen gefesselt. Opfer und Täter seien Vietnamesen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass illegaler Zigarettenhandel und Schutzgelderpressung Hintergrund der Tat waren. Der Verdächtige habe in das System einsteigen wollen, das einer der Brüder kontrollierte.

Nach dem Mord habe sich der Mann nach Tschechien abgesetzt, wo er unter falschen Personalien gelebt habe. Im September vergangenen Jahres sei er in Prag festgenommen und nach Deutschland überstellt worden. Der Prozess werde voraussichtlich im März beginnen.

Von dpa

In Döbeln ist am Freitagmorgen ein 13-jähriger Fahrradfahrer angefahren worden. Der Unfall ereignete sich auf der Mastener Straße. Der Jugendliche wurde dabei verletzt.

07.02.2020

Noch immer ist eine der beiden Frauen im Krankenhaus, nachdem sie mit Verdacht auf Vergiftung mit einer Kollegin aus Bad Düben eingeliefert wurde. Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht die Flasche, die eine der Frauen zum Anstoßen mitgebracht hatte.

07.02.2020

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 bei Schkeuditz ist am Donnerstagabend ein 59-Jähriger schwer verletzt worden. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Berlin gesperrt werden.

07.02.2020