Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 48-Jährige stirbt nach Tauchgang im Cospudener See
Region Polizeiticker 48-Jährige stirbt nach Tauchgang im Cospudener See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 06.03.2018
Eine 48-jährige Taucherin ist am Samstagmittag während eines Tauchgangs im Cospudener See verunglückt. Die Frau starb später im Krankhaus. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Markleeberg

Gemeinsam mit ihrem Sohn war eine 48-Jährige am Samstagmittag auf einem Tauchgang am Cospudener See, als andere Taucher die Frau an der Wasseroberfläche treibend entdeckten. Wie die Polizei angab, wurde sie an Land gebracht und sofort erfolgreich reanimiert, verstarb jedoch später im Krankenhaus.

Die 48-Jährige war ausgebildete Taucherin, hatte aber laut Polizei noch wenig Erfahrung. Eine Obduktion und die Untersuchung der Taucherausrüstung sollen nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

nqq

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sächsische Polizei hat ein eklatantes Sicherheitsproblem: Die Betriebssysteme von 12 .000 Computern sind hoffnungslos veraltet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt: Bei der weiteren Nutzung bestehe ein hohes Risiko.

20.05.2017

In der Dresdner Neustadt haben sich am Freitagabend bis zu 30 Leute geprügelt. Wie die Dresdner Polizei mitteilte, sind zwei Gruppen an einer Straßenbahnhaltestelle aufeinander losgegangen. Die etwa 30 Menschen warfen vereinzelt mit Flaschen. Vier von ihnen wurden dabei verletzt.

21.05.2017

Sie sollen Anschläge mit Nagelbomben auf Flüchtlingsheime vorbereitet haben. Zwei Rechtsterroristen der Oldschool Society aus Borna sind jetzt von der Bundesanwaltschaft angeklagt worden.

18.05.2017