Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 59-Jähriger tot aus See bei Zittau geborgen
Region Polizeiticker 59-Jähriger tot aus See bei Zittau geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 28.08.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Olbersdorf

Ein 59-Jähriger ist am Dienstagnachmittag tot aus dem Olbersdorfer See bei Zittau (Landkreis Görlitz) geborgen worden. Ein Badegast hatte den Mann leblos im Wasser treiben gesehen und ihn ans Ufer gebracht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Versuche von Ersthelfern und Rettungskräften, den 59-Jährigen wiederzubeleben, scheiterten. Die Kriminalpolizei untersucht nun, wie der Mann ums Leben kam. Die Ermittler gingen zunächst von einem Unfall aus. Hinweise auf Fremdeinwirkung lägen nicht vor.

Von RND/dpa

Am Rande der Demonstration gegen Rechts am Dienstag in Wurzen, kam es zu mehreren Zwischenfällen mit Gegendemonstranten. War bislang nur von einem Fall die Rede, dass ein Mann einen Hitlergruß gezeigt haben soll, sind nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

28.08.2019

Gebrannt hat es in der Nacht zu Dienstag in der Schmiedeberger Straße in Bad Düben. Ein 44 Jahre alter Mann wurde bei Löschversuchen schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. 40 Feuerwehrleute waren vor Ort.

27.08.2019

Der Mann, der am Sonntagmorgen in Pegau tot aufgefunden wurde, ist das Opfer eines Unfalls. Das hat die Obduktion nun eindeutig ergeben, wie die Staatsanwaltschaft Leipzig mitteilte. Es wird gegen einen Verdächtigen ermittelt.

27.08.2019