Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Auto aus Sachsen in der Schweiz von Lawine erfasst
Region Polizeiticker Auto aus Sachsen in der Schweiz von Lawine erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 21.05.2018
Am Pfingstsonntag: Ein Auto aus Sachsen wurde in der Schweiz von einer Lawine erfasst Quelle: Polizei Kanton Uri
Altdorf

Eine Lawine hat am Klausenpass in der Schweiz zwei Fahrzeuge erfasst. Dabei wurden nach Angaben der Polizei im Kanton Uri drei Menschen verletzt, darunter eine Frau aus Sachsen. Die Verletzten konnten am Pfingstmontag das Krankenhaus wieder verlassen. Zur genauen Herkunft und dem Alter der Deutschen machte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur gegenüber keine genaueren Angaben.

Die etwa 100 Meter breite Lawine hatte am Sonntagnachmittag die zwei Autos kurz vor der Passhöhe am 1948 Meter hohen Klausenpass erfasst. Der Pass war erst vor drei Tagen wieder für den Sommerverkehr freigegeben worden. Die Passstraße sollte im Laufe des Montags wieder befahrbar sein.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Vorfall mit einem Problem-Syrer in Roßwein hat die Polizei jetzt Details zur Tat mitgeteilt. Der 38-Jährige war am Donnerstag mit einem Schlagwerkzeug auf den Dönerladen an der Döbelner Straße losgegangen.

21.05.2018

Ein 14-Jähriger musste am Wochenende nach übermäßigem Alkoholkonsum ins Krankenhaus gebracht werden. Der Junge hatte zuvor mit anderen Jugendlichen an einer Konfirmationsfeier teilgenommen.

22.05.2018

Nach einem Unfall auf der Autobahn 38 bei Nordhausen ist ein Mensch mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Laut Polizei kollidierte Sonntagmittag ein Lastwagen mit einem Auto, das auf dem Standstreifen kurz vor der Anschlussstelle Nordhausen West stand.

20.05.2018