Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Bankräuber stellt sich selbst bei der Polizei
Region Polizeiticker Bankräuber stellt sich selbst bei der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 03.01.2019
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Der Bankräuber, der am 18. Oktober eine Filiale an der Königsbrücker Straße überfallen hat, hat sich bei der Polizei gestellt. Der 49-jährige Deutsche hatte Angestellte mit einer Spielzeugpistole bedroht und war mit mehreren tausend Euro geflüchtet. Am Mittwochnachmittag meldete er sich schließlich auf dem Polizeirevier Mitte und räumte die Tat ein.

Der 49-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun gegen den Mann aus Niedersachsen wegen räuberischer Erpressung.

Von DNN

Zwischen Silvester und Neujahr sind Unbekannte gewaltsam in die Turnhalle einer Torgauer Grundschule eingedrungen. Die Täter durchsuchten das Gebäude und entwendeten mehrere Gegenstände.

02.01.2019

Auf der B172 bei Struppen ist eine 55-Jährige mit ihrem Auto verunglückt. Sie kam in einer Kurve von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

02.01.2019

Mit einer Schreckschusspistole, 80 Schuss Munition, einem Schlagring und illegalen Böllern im Gepäck ist ein 23-Jähriger der Polizei in Halle an Silvester ins Netz gegangen.

02.01.2019