Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Hasstiraden gegen RB Leipzig: Unbekannte beschädigen Vereinsgelände in Lüttchendorf
Region Polizeiticker Hasstiraden gegen RB Leipzig: Unbekannte beschädigen Vereinsgelände in Lüttchendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 10.07.2012
Anzeige
Leipzig

„Auf den Naturrasen ist mit Unkraut-Ex mehrfach ‚Tötet RB’ geschrieben worden. Ähnliche Sprüche wurden auch an die Tribüne und andere Gebäude gesprüht“, sagte Uwe Seemann, Manager des Kreisoberligisten, am Dienstag gegenüber LVZ-Online.

Seemann, einst auch Manager beim inzwischen verblichenen FC Sachsen Leipzig, berichtet zudem von ausgegossenem Teer sowie herausgerissenen Stücken aus dem Kunstrasen-Platz. Insgesamt schätzt der 47-Jährige den entstandenen Schaden auf eine fünfstellige Summe im mittleren Bereich.

Staatsschutz und Polizei hätten die Ermittlungen bereits aufgenommen, sagte Seemann, der selbst keine Mutmaßungen über die Herkunft der Täter anstellen wollte. Der Lüttchendorfer Manager will sich von den Vandalen zumindest nicht unterkriegen lassen und denkt keineswegs an einer Absage des Testspiels gegen RB Leipzig. „Das Spiel wird definitiv stattfinden, wir wollen dabei auch ein Zeichen setzen. Hier geht es um Fußball und nichts anderes“, sagte Seemann, der auch vom nun geplanten, demonstrativen Besuch aller Kreistagsabgeordneter am Mittwochabend erzählte. Die Partie in Lüttchendorf gegen den Goslarer SC 08 wird um 18 Uhr angepfiffen.

Aufgrund des stetig sinkenden Diskussionsniveaus wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.

mpu