Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Lkw kracht in Flixbus – zwei Verletzte auf der A9
Region Polizeiticker Lkw kracht in Flixbus – zwei Verletzte auf der A9
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 24.08.2018
Der voll besetzte Flixbus wurde auf der A9 von einem LKW gerammt. Ein Insasse wurde dabei verletzt. Quelle: dpa
Raguhn-Jeßnitz

Ein brennender Schwerlasttransport und ein auf einen Fernbus aufgefahrener Lastwagen haben am Freitag den Verkehr auf der A9 erheblich behindert. Am Morgen kurz vor 6 Uhr krachte ein 22-Jähriger in einem Stauende mit seinem Sattelzug zwischen Bitterfeld und Thurland auf einen voll besetzten Flixbus. Bei dem Unfall wurde der Lkw-Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt.

Im Bus saßen 53 Menschen, ein Insasse wurde leicht verletzt. Die A9 musste in Richtung Berlin bis etwa 7.45 Uhr gesperrt werden. Warum der Lkw-Fahrer nicht rechtzeitig bremsen konnte, ist noch unklar.

Brennender Schwerlasttransport löste Stau aus

Zu dem Stau kam es wegen eines Lkw-Brandes. In der Nacht zum Freitag hatte ein Schwerlastanhänger nahe Dessau Feuer gefangen, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Der 39 Jahre alte Fahrer konnte die Zugmaschine noch abkuppeln und in Sicherheit bringen. Auch dem Mann geschah nichts. Die Autobahn blieb in Richtung Berlin rund vier Stunden gesperrt.

Im Lauf des Tages müssen Nutzer der A9 mit weiteren Behinderungen wegen der Bergungsarbeiten rechnen. Die Autobahnpolizei kündigte für Freitagabend eine mehrstündige Sperrung der A9 bei Dessau an, weil dann der Schwerlastanhänger von zwei Kränen geborgen werden sollte. Der Verkehr sollte an der Anschlussstelle Thurland abgeleitet werden.

Von dpa/nöß