Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Mann stirbt beim Baden im Olbersdorfer See
Region Polizeiticker Mann stirbt beim Baden im Olbersdorfer See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 01.07.2019
Ein Rettungswagen in Sachsen. Schon mehrfach sind in diesem Sommer Menschen beim Baden in Seen im Freistaat gestorben. (Symbolbild) Quelle: Arno Burgi/dpa
Zittau

Beim Baden im Olbersdorfer See (Kreis Görlitz) ist ein 41-jähriger Mann gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entdeckten Rettungsschwimmer den reglosen Badegast am Sonntag am Ufer. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Zittauers feststellen. Woran genau der 41-Jährige starb, muss noch geklärt werden.

Drei Badetote in Leipzig

Es ist nicht der erste Badetote in diesem Jahr. Allein in Leipzig sind innerhalb von gut einer Woche drei Menschen in Seen ertrunken. Beim Schwimmen im Bagger starb ein 31-Jähriger, wenige Tage später kam für einen 21 Jahre alten Mann am Markkleeberger See jede Hilfe zu spät.

Am Wochenende retteten Badegäste ebenfalls am Markkleeberger See zwei Jugendliche, von denen ein Mädchen anschließend im Krankenhaus starb.

Von LVZ/dpa/jhz

Am Montagnachmittag ist eine 16-jährige Mopedfahrerin nach einem Unfall verstorben. Sie stieß in Görschlitz bei Bad Düben auf der B183 mit einem Auto zusammen.

01.07.2019

In Döbeln ist offenbar ein Streit eskaliert. Dabei soll ein 41-Jähriger seine 18-jährige Partnerin angegriffen und so schwer verletzt haben. Die Polizei ist derweil noch auf der Suche nach dem Tatverdächtigen. Die Tat spielt offenbar im kleinkriminellen Milieu.

01.07.2019

Ein großflächiger Feldbrand hält am Montag die Feuerwehren mehrerer Kommunen im Muldental in Atem. An der B 107 zwischen Grimma und Großbothen brennt ein bereits geerntetes Feld. Die Flammen drohen auf bewohnte Grundstücke am Ortsrand von Großbothen und ein angrenzendes Waldstück überzugreifen.

01.07.2019