Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Mord an Bistrobesitzer in Döbeln: Polizei sucht mit Phantombild nach unbekanntem Mann
Region Polizeiticker Mord an Bistrobesitzer in Döbeln: Polizei sucht mit Phantombild nach unbekanntem Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 04.11.2011
Von Robert Nößler
Mit diesem Phantombild sucht die Soko Aladin nach dem Mord in Döbeln einen unbekannten Mann.
Mit diesem Phantombild sucht die Soko Aladin nach dem Mord in Döbeln einen unbekannten Mann. Quelle: Polizei
Anzeige
Döbeln/Leipzig

Nun hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Unbekannte soll Zeugenaussagen zufolge etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß sein. Er trägt kurze schwarze Haare, silberne Ohrringe und war an dem Abend mit einer dunklen Jacke und einer hellen ausgewaschenen Jeans bekleidet. Die Ermittler bitten den Mann, sich bei der Soko Aladin zu melden.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_12986]

Ob gegen ihn ein Tatverdacht besteht, dazu wollte sich die Polizei nicht äußern. „Es handelt sich um einen unbekannten Mann, der in Tatortnähe gesehen wurde und den wir noch nicht identifiziert haben“, sagte Michael Hille, Sprecher der Poizeidirektion Westsachsen, gegenüber LVZ-Online. Das Phantombild sei auf Grundlage von Zeugenbefragungen angefertigt worden.

Wer den Mann kennt oder Hinweise zu der gesuchten Person geben kann, wird gebeten, sich über das kostenfreie Bürgertelefon unter (0800) 6647653 zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Der 41 Jahre alte Bistroinhaber Jamal A. war am Dienstagabend in Döbeln von einem Unbekannten erschossen worden. Der maskierte Täter hatte den Pizza- und Dönerimbiss „Aladin“ in der Rudolf-Breitscheid-Straße gegen 20 Uhr betreten und vier Schüsse auf den gebürtigen Libanesen abgegeben. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. Um den Fall aufzuklären, war eine Sonderkommission mit 50 Beamten gebildet worden.

Robert Nößler