Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Nach Angriff auf Dresdner Moschee: Tatverdächtiger steht schon am Mittwoch vor Gericht
Region Polizeiticker Nach Angriff auf Dresdner Moschee: Tatverdächtiger steht schon am Mittwoch vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 07.06.2019
Der Tatverdächtige hatte am Dienstag Steine gegen die Moschee in Dresden-Cotta geworfen. Quelle: Tino Plunert/Archiv
Dresden

Nach dem Angriff auf eine Dresdner Moschee muss sich der mutmaßliche Steinewerfer voraussichtlich schon nächste Woche vor Gericht verantworten. Geplant ist der Beginn der Hauptverhandlung am Dresdner Amtsgericht für nächsten Mittwoch, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage sagte.

Verhandelt wird in einem beschleunigten Verfahren. Der 30-Jährige soll am Dienstag mehrere Steine auf die Fatih Camiine Moschee und danach in ein Döner-Restaurant in der Nähe geworfen haben. Die Ermittler gehen derzeit nicht von einem politischen Hintergrund aus. Gegen den Mann, der derzeit in Haft sitzt, wird wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Störung der Religionsausübung ermittelt.

Die Generalstaatsanwaltschaft hatte im Herbst 2018 angeordnet, das beschleunigte Verfahren verstärkt zur schnelleren und konsequenteren Verfolgung von Straftaten zu nutzen.

Von dpa

Eine Radfahrerin ist ausgerutscht und hat sich dabei schwer verletzt.

07.06.2019

Bisher Unbekannte haben sowohl in Döbeln als auch in Großweitzschen mit dem Enkeltrick versucht Geld zu ergaunern. In drei Fällen klappte der Trick nicht, teilte die Polizei mit.

07.06.2019

Sie bekamen nicht genug Luft und wirkten völlig apathisch: Bei sommerlicher Hitze hat der Zoll Dresden aus einem Transporter 14 Hundewelpen in Not befreit. Woher die Tiere stammen, ist unklar.

07.06.2019