Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Polizei stoppt Zug wegen Verdacht auf Coronavirus
Region Polizeiticker Polizei stoppt Zug wegen Verdacht auf Coronavirus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:08 20.03.2020
Intercity hält am Bahnsteig (Symbolbild) Quelle: dpa
Halle

Die Bundespolizei hat in Halle einen Intercity wegen des Verdachts auf einen Coronavirus-Fall gestoppt. Eine 34 Jahre alte Reisende habe am Donnerstagabend einen Zettel vorgezeigt, dass sie keinen Kontakt zu anderen Menschen haben dürfe, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Als Begründung schrieb sie laut Polizei, dass sie bei ihr der Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion bestehe.

Der Schaffner informierte daraufhin die Bundespolizei. Die Beamten stoppten den aus Berlin kommenden Zug in Halle und isolierten die 34-Jährige. Die Frau kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Verdacht bestätigte sich allerdings nicht. Die 34-Jährige hatte nur eine leichte Erkältung. Der Zug konnte mit Verspätung weiterfahren. Insgesamt waren zehn weitere Züge von dem Vorfall betroffen.

Von dpa

Bei einem Unfall auf der A 14 hat sich ein Transporter mehrfach überschlagen: Durch einen Reifenschaden verlor der 21-jährige Fahrer zunächst die Kontrolle und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall komplett zerstört.

20.03.2020

Weil ein VW-Transporter einen Teil seiner Fracht verlor, verursachte er auf der A14 einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

20.03.2020

Das weiße Fahrzeug der Marke Husquarna stand in einer Garage in der Händelstraße.

20.03.2020