Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Tote und Schwerverletzte nach Unfall auf Autobahn 9
Region Polizeiticker Tote und Schwerverletzte nach Unfall auf Autobahn 9
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 27.11.2019
Auf der A 9 in Richtung Berlin in Höhe Wiedemar (Landkreis Nordsachsen) hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall mit mehreren Lkw ereignet. Quelle: Einsatzfahrten Leipzig
Wiedemar

Auf der Autobahn 9 Richtung Berlin hinter der Autobahnausfahrt Wiedemar (Landkreis Nordsachsen) hat sich am Mittwochmorgen, gegen 8.45 Uhr, ein schwerer Unfall ereignet. Auf Kilometer 112, zwischen Wiedemar und Brehna, waren vier Lkw beteiligt. Zwei Menschen starben, zwei weitere Personen wurden eingeklemmt und schwer verletzt.

Auf der Autobahn 9 hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall mit mehreren Lkw ereignet. Dabei sollen zwei Menschen ums Leben gekommen sein.

Die A 9 musste in Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt werden. Im Unfallbereich wurde zu diesem Zeitpunkt eine Tagesbaustelle eingerichtet, der Verkehr staute sich. In der rechten Fahrspur standen hinterander drei Lastwagen. Ein vierter Lkw kam fuhr aus bisher unbekannter Ursache auf diese. Bei dem Aufprall wurden die beiden Insassen des auffahrenden Lkws so schwer verletzt, dass diese am Unfallort verstarben.

Drei weitere Insassen der beteiligten Lastwagen wurden verletzt, zwei davon schwer (42, 52 Jahre), einer leicht (63). Ein Schwerverletzter wurde mit einem Helikopter umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Kameraden der Feuerwehr befreiten die Verletzten aus den eingeklemmten Fahrzeugen. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten gestalteten sich laut Polizei sehr schwierig. Die Höhe des Sachschadens liege bei etwa 800.000 Euro, teilte die Behörde am Abend mit. Die Identifizierungsmaßnahmen zu den beiden Verstorbenen laufen noch, so die Polizeidirektion Leipzig.

Von pfü

Tragischer Zwischenfall bei der Bergung der Schönaer Kirchenglocke: Dienstagvormittag stürzte eine 61-jährige Frau mehrere Meter tief. Sie wurde schwer verletzt. Die Polizei ermittelt. Die Arbeiten in der Kirche wurden zunächst gestoppt.

26.11.2019

Etwa eine Stunde lang war am Dienstagmorgen die Staatsstraße 34 auf Höhe des Abzweigs nach Höckendorf voll gesperrt. Grund war ein Unfall, bei dem ein 49-jähriger Autofahrer schwer verletzt wurde. Auch ein Rettungshubschrauber wurde hinzugerufen.

26.11.2019

Aus dem Schatzkammermuseum Grünes Gewölbe in Dresden werden Kostbarkeiten aus dem „Kronschatz der Wettiner“ gestohlen. Die Diebe haben die Vitrine nicht komplett leergeräumt. Der Grund hängt mit Nadel und Faden zusammen.

26.11.2019