Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Tschechisches Generalkonsulat mit grüner Farbe beschmiert
Region Polizeiticker Tschechisches Generalkonsulat mit grüner Farbe beschmiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 09.11.2017
Farbanschlag auf das tschechische Generalkonsulat. Quelle: Brücke/Most-Stiftung
Dresden

Das Gebäude des Tschechischen Generalkonsulats in der Dresdner Neustadt ist in der Nacht zum gestrigen Donnerstag Angriffsziel von Vandalen geworden. Vom Erdgeschoss bis zum Dach hinauf sind Wände und Fenster mit großen grünen Farbflecken verschmutzt, wie eine Mitarbeiterin der Brücke/Most-Stiftung mitteilte. Generalkonsul Jiri Kudela habe die Polizei verständigt.

Beschmutzt wurde auch ein Kunstwerk, das im Vorgarten steht. Es handelt sich um eine Metallskulptur mit dem Titel „Bosocculus - Tschechisch-Deutsches Fenster“. Geschaffen wurde sie gemeinsam von Vladimir Kovarik (Uherske Hradiste / Region Zlin) und Ute Deutz (Berlin). Zitiert wird darin das Ornament eines gotischen Kirchenfensters. Die Skulptur symbolisiert die kulturelle Verbindung der zwei Nachbarländer, zugleich auch den Blick nach Europa. Aufgestellt worden war sie zu Beginn der Tschechisch-Deutschen Kulturtage am 26. Oktober. Stehen soll sie bis zu deren Abschluss am 12. November.

„Ich bin sehr traurig“, sagte Generalkonsul Jiri Kudela. „Weil diese Tat nicht nur Flecken am Gebäude hinterlassen hat, sondern auch auf unserer guten Laune während der Tschechisch-Deutschen Kulturtage.“ Der Schaden sei relativ groß, so Kudela. Aber der könne zum Glück entfernt werden. Über mögliche Motive des Täters wollte er nicht spekulieren. „Ich hoffe, dass es nur normaler Vandalismus war. Aber der Täter muss gut vorbereitet und sehr schnell gewesen sein.“ Wahrscheinlich kurz nach Mitternacht habe er eine beträchtliche Menge Farbe von der Theresienstraße aus über den Gartenzaun hinweg gespritzt.

„Ich hoffe, dass der Vorfall keine Flecken auf der guten Laune der Besucher unserer Tschechisch-Deutschen Kulturtage hinterlässt“, sagte der Generalkonsul. Abgeschlossen wird das Festival am Sonntag, 18 Uhr, in der Kathedrale (Katholische Hofkirche) mit einem tschechisch-deutschen Gottesdienst, geleitet von Heinrich Timmerevers, Bischof des Bistums Dresden-Meißen, und Jan Baxant, Bischof von Litomerice (Leitmeritz). Anschließend, 19.30 Uhr, gibt die Schola Gregoriana Pragensis ein Konzert unter Leitung von David Eben und Jaroslav Tuma an der Orgel.

Von Tomas Gärtner

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Tier rannte vor ein Auto und wurde überfahren: Bei einem Unfall in der Sächsischen Schweiz ist ein Wolf getötet worden. Der 60 Jahre alte Fahrer des Wagens konnte nicht mehr ausweichen.

08.11.2017

Am Landgericht Chemnitz hat am Montag der Prozess gegen eine 70-jährige Döbelnerin begonnen. Der Frau liegt unter anderem zur Last, ein tödliches Feuer gelegt zu habe, wodurch laut Anklage eine 85-Jährige ums Leben kam.

An Brennpunkten in Leipzig und Dresden sollen ab Donnerstag sogenannte Bodycams eingesetzt werden. Die kleinen Kameras an Polizeiuniformen sollen unter anderem die Aggressivität gegenüber den Beamten mildern.

01.11.2017