Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Transporterfahrer stirbt nach Zusammenstoß am Schkeuditzer Kreuz
Region Schkeuditz

A 14 gesperrt: Transporterfahrer stirbt nach Zusammenstoß am Schkeuditzer Kreuz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 18.09.2020
Ein Mann ist nach einem schweren Auffahrunfall auf der A14 gestorben. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Ein 23-jähriger Mann ist am Donnerstag bei einem Unfall am Schkeuditzer Kreuz tödlich verunglückt. Wie die Leipziger Polizei auf Anfrage von LVZ.de bestätigte, ereignete sich der Unfall gegen 17.30 Uhr auf der A14 in Richtung Dresden.

Der 52-jährige Fahrers eines Sattelschleppers fuhr auf der rechten Spur langsam an das Ende eines Staus heran. Von hinten nährte sich der 23-jähriger Transporterfahrer mit hoher Geschwindigkeit und fuhr auf den Lastwagen auf. Der Fahrer wurde eingequetscht und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Anzeige

Der 52-Jährige nach jüngsten Erkenntnissen unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von 40.000 Euro. Die Autobahn in Richtung Dresden war für eine halbe Stunde voll gesperrt, bis der Verkehr vorsichtig an der Unfallstelle vorbeigeleitet wurde. Gegen 22 Uhr war die A14 wieder freigegeben.

Von tsa

Vor neuen Verhandlungen - Bank-Mitarbeiter streiken in Schkeuditz
15.09.2020
Live-Wettbewerb um 10.000 Euro - „Koch des Jahres“ kommt nach Leipzig
14.09.2020